Homepage » Aero-Kultur » Luftbrücken-Pilot Col. Gail Halvorsen ist gestorben

Luftbrücken-Pilot Col. Gail Halvorsen ist gestorben

Die Berliner Luftbrücke war ein Wendepunkt in den amerikanisch-deutschen Beziehungen nach dem Zweiten Weltkrieg. Der Luftbrücken-Pilot Gail „Hal“ Halvorsen hat mit einer einfachen, aber sehr populären Aktion, die Herzen der Berliner Bevölkerung gewonnen. Nun ist er im Alter von 101 Jahren gestorben.

18.02.2022

Gail Halvorsen war Ehrengast beim Fly-in der C-47 zum Luftbrücken-Jubiläum auf der Wiesbaden Air Base im Juni 2019. © Volker K. Thomalla

Er wird für immer eines der prägenden Gesichter der Berliner Luftbrücke (1948/1949) bleiben: Colonel Gail Seymour „Hal“ Halvorsen, der am 16. Februar in Provo im US-Bundesstaat Utah im Alter von 101 Jahren gestorben ist. Er wurde bekannt als der erste Pilot, der im Anflug auf den Flughafen Tempelhof an Fallschirmen befestigte Süßigkeiten für Kinder abwarf. Während der Luftbrücke beobachteten immer Schaulustige, darunter auch viele Kinder, von den Trümmerbergen rund um den Flughafen die im kurzen Abstand voneinander anfliegenden Transportflugzeuge der...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.