Homepage » AERO 2020 » Rolls-Royce ist Technologieführer bei Luftfahrt-Elektroantrieben

Rolls-Royce ist Technologieführer bei Luftfahrt-Elektroantrieben

Nach der Übernahme von Siemens eAircraft ist Rolls-Royce klarer Technologieführer bei Elektro- und hybrid-elektrischen Antrieben. Auf der AERO wollte der Hersteller mehrere Projekte zeigen, bei denen er federführend als Partner involviert ist. 

6.04.2020

Gemeinsam mit APUS und der BTU Cottbus-Senftenberg entwickelt Rolls-Royce Deutschland den seriell-hybrid-elektrischen Flugdemonstrator Apus i-5 © APUS

Ein Stand von 200 Quadratmeter Fläche war von Rolls-Royce für die AERO 2020 fest gebucht, doch das Coronavirus machte den Plänen des Triebwerksherstellers einen dicken Strich durch die Rechnung. Dabei wollte der Hersteller mit einem großen Aufschlag die Projekte präsentieren, an denen er gerade im Bereich der Elektro- beziehungsweise hybrid-elektrischen Antriebe arbeitet.

Drei Zukunftsmärkte im Blick

"Nach der Akquisition von Siemens eAircraft im Oktober 2019 vereint Rolls-Royce nun alle Kompetenzen, die für die Entwicklung elektrischer Systeme auch im General Aviation-Bereich erforderlich sind....

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.