Homepage » Business Aviation » Airbus beginnt Endmontage der ersten ACJ320neo

Airbus beginnt Endmontage der ersten ACJ320neo

Im Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder hat der Hersteller mit der Endmontage der ersten ACJ320neo begonnen. Die VVIP-Version des Narrowbodies kann 25 Passagiere über eine Distanz von über 11.000 Kilometern befördern – und das in einer sehr komfortabel ausgestatteten Kabine.

27.06.2018

Im Airbus-Werk in Hamburg Finkenwerder hat Ende Juni 2018 die Endmontage der ersten ACJ320neo begonnen. © Airbus

Die Nachfrage nach Bizlinern, also VVIP-Versionen von Verkehrsflugzeugen, ist im Vergleich zur Nachfrage nach Verkehrsflugzeugen allgemein eher bescheiden. Aber dennoch haben die großen Hersteller eigene Organisationen gegründet, um diese besondere Klientel entsprechend ihren Erwartungen zu bedienen. Bei Airbus    kümmert sich Airbus Corporate Jets um die Vermarktung der Bizliner. Das neueste Mitglied der Airbus ACJ-Familie ist der aus dem Airbus A320neo abgeleitete VVIP-Jet Airbus ACJ320neo. Der Hersteller hat nun mit der Endmontage des ersten Exemplars des Musters in Hamburg-Finkenwerder begonnen. Es...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.