Homepage » Business Aviation » Gulfstream feiert die 100. G500/G600-Auslieferung

Gulfstream feiert die 100. G500/G600-Auslieferung

Nur 30 Monate nach der Erstauslieferung der G500 hat Gulfstream Aerospace nun den 100. Jet aus seiner G500/G600-Business-Jet-Familie an einen Kunden übergeben.

25.03.2021

Nur 30 Monate nach der Erstauslieferung der G500 konnte Gulfstream Aerospace im März 2021 den 100. Jet der G500/G600-Familie an einen Kunden übergeben. © Gulfstream Aerospace

Gulfstream Aerospace aus Savannah im US-Bundesstaat Georgia hat heute den 100. Jet der G500-/G600-Familie an einen Kunden ausgeliefert. Bei dem Jubiläumsflugzeug handelt es sich um eine G500. Der Hersteller hatte die G500 und die G600 als Doppelprogramm im Oktober 2014 gestartet. Beide Flugzeuge verbindet ein große Baugleichheit, allerdings ist die G600 mit einer Länge von 29,29 Metern 1,5 Meter länger als ihre kleinere Schwester und verfügt über eine größere Reichweite. Bei einer Reisegeschwindigkeit von Mach 0.90 beträgt die Reichweite der G600 5.600 nautische Meilen (10.371 Kilometer), bei Mach 0.85 sogar 6.600 nautische Meilen (12.223 Kilometer). Die G500 schafft bei Mach 0.85 eine Reichweite von 5.300 nautischen Meilen (9.816 Kilometer). Beide Jets werden von PW800-Turbofans von Pratt & Whitney Canada angetrieben.

G500/G600

Nach Abschluss der Flugerprobungen und der erfolgreichen Zulassungen hatte Gulfstream die erste G500 im September 2018 an einen Kunden ausgeliefert, die erste G600 wurde im August 2019 übergeben. Beide Flugzeuge haben ihre Leistungsfähigkeit durch Geschwindigkeitsweltrekorde unter Beweis gestellt. Zusammen haben sie über 60 Weltrekorde aufgestellt.

25.000 Flugstunden und 13.000 Landungen

Dass die Kunden die G500 und G600 für Langstreckentrips nutzen, zeigt sich auch in dem Verhältnis zwischen Flugstunden der Flotte und Gesamtzahl der Landungen. Die kombinierte G500/G600-Flotte hat bislang über 25.000 Flugstunden gesammelt und dabei 13.000 Landungen absolviert.

Mark Burns, der Präsident von Gulfstream Aerospace, weiß, dass der Hersteller mit dem Launch der beiden Flugzeugmuster einen richtigen Schritt gemacht hatte. Er sagte anlässlich der Übergabe des 100. Jets: „Gulfstream verzeichnete von Anfang an eine große Nachfrage nach den brandneuen G500 und G600. Als sie in Dienst gestellt wurden, stieg das Interesse an diesen innovativen Flugzeugen sogar noch weiter an, da die Betreiber die überzeugende Kombination aus dem Symmetry Flight Deck und dem herausragenden Kabinenkomfort erlebten. Das Erreichen von 100 Auslieferungen in dieser Phase des Programms ist bemerkenswert und ein klares Zeichen für die Vorteile, die die G500 und G600 unseren Kunden bieten.“

Daten G500/G600

G500 G600
Antrieb
Muster PW814GA PW815GA
Art Turbofan Turbofan
Hersteller Pratt & Whitney Canada Pratt & Whitney Canada
Startschub 14.400 lb (67,36 kN) 15.680 lb (69,74 kN)
Anzahl 2 2
Abmessungen
Länge 27,79 m 29,29 m
Spannweite 26,30 m 28,69 m
Höhe 7,78 m 7,70 m
Kabinenbreite 2,41 m 2,41 m
Kabinenhöhe 1,93 m 1,93 m
Kabinenlänge 12,65 m 13,77 m
Massen und Mengen
Passagiere max. 19 max. 19
Betriebsleermasse 21.251 kg 23.088 kg
MTOW 36.106 kg 42.910 kg
Max. Landemasse 29.189 kg 34.836 kg
Treibstoff 13.721 kg 18.929 kg
Leistungen
Startstrecke 1.646 m 1.798 m
Reisegeschwindigkeit Mach 0.90 Mach 0.90
Langstreckengeschw. Mach 0.85 Mach 0.85
Dienstgipfelhöhe 51.000 ft (15.545 m) 51.000 ft (15.545 m)
Reichweite 5.300 nm (9.816 km) 6.600 nm (12.223 km)
Landestrecke 945 m 945 m

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Gulfstream hat die erste G500 nach Europa geliefert

Gulfstream hat die ersten zehn G500 ausgeliefert

Gulfstream hat die erste G600 an einen Kunden übergeben

Gulfstream G500 und G600 fliegen gemeinsam Weltrekorde

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.