Homepage » Business Aviation » Pilatus Aircraft hat die 1.800. PC-12 ausgeliefert

Pilatus Aircraft hat die 1.800. PC-12 ausgeliefert

Der Schweizer Flugzeughersteller Pilatus Aircraft schreibt die Erfolgsgeschichte seiner Turboprop-Einmot PC-12 weiter fort: Im April hatte er in Broomfield in den USA das 1.800. Exemplar der Turbinen-Single an einen Kunden übergeben.

5.05.2021

Die 1.800. PC-12 ging an einen Betreiber aus Arizona, der das Flugzeug für seine Geschäftsreisen einsetzen wird. © Pilatus Aircraft

Alán Aguirre aus Nogales im US-Bundesstaat Arizona ist ein erfolgreicher Geschäftsmann, der aber viel unterwegs ist. Er ist Eigentümer der Firma Divine Flavor, LLC und betreibt Gewächshäuser und Weinberge an verschiedenen Orten im Südwesten der Vereinigten Staaten sowie in Mexiko. Am 20. April übernahm er bei Pilatus Aircraft in Broomfield in Colorado sein neuestes Flugzeug, eine PC-12 NGX, das ihm helfen soll, seine Reisen effizienter und schneller zu absolvieren.

Alán Aguirre (re.) übernahm im April 2021 in Broomfield in Colorado seine neue PC-12 NGX. Dieses Flugzeug ist das 1.800. gebaute Exemplar der Turboprop-Einmot. © Pilatus Aircraft

Bei diesem Flugzeug handelt es sich aber um eine besondere PC-12, denn es ist das 1.800. Exemplar der Turboprop-Einmot, das jemals gebaut wurde. Am 1. Mai vor 30 Jahren hatte Pilatus Aircraft mit dem Roll-out der PC-12 den Grundstein für eine Erfolgsstory gelegt, die immer noch anhält. Erst im vergangenen Jahr hatte der Schweizer Hersteller 82 Exemplare seines Bestsellers an Kunden übergeben. Dazu beigetragen haben die Modernisierungen des Flugzeugs, zuletzt durch die Einführung der PC-12 NGX, der neuesten Generation des Musters. Alán Aguirre sagte bei der Übergabe, warum er sich für dieses Flugzeug entschieden hat: „Nachdem wir das erste Mal mit unserer neuen PC-12 NGX geflogen sind, war ich absolut überzeugt, dass wir die richtige Wahl getroffen haben. Zum einen überzeugt die NGX durch ihre attraktive Kabine, zum anderen ist sie mit der neusten Triebwerks- und Avionik-Technologie ausgestattet. Das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Einsatzfähigkeiten sind im Vergleich zu Flugzeugen anderer Hersteller einzigartig. Pilatus kann stolz auf seine Flugzeuge sein – und auf die unverwechselbare Schweizer Qualität!“

PC-12 hat Erwartungen übertroffen

Thomas Bosshard, der Hauptgeschäftsführer (CEO) von Pilatus Business Aircraft, Ltd, sagte anlässllich der Übergabe des Jubiläumsflugzeugs: „Wir sind sehr stolz, dass Herr Aguirre dieses Meilenstein-Flugzeug in Empfang nehmen kann. Das PC-12 Programm übertraf in der Vergangenheit alle unsere Erwartungen und mit dem brandneuen NGX erreichen wir erneut ein fantastisches Niveau, was sich in der aktuellen Nachfrage widerspiegelt. Viele Betreiber früherer PC-12 Versionen sind angesichts der Kombination aus Geschwindigkeit, Komfort und Treibstoffeffizienz auf den brandneuen PC-12 NGX umgestiegen.“

Pilatus hatte 2010 nach 16 Produktionsjahren die Marke von 1.000 ausgelieferten PC-12 erreicht, sieben Jahre später übernahm der australische Royal Flying Doctor Service (RFDS) das 1.500. Exemplar, und im November 2019 feierte das Unternehmen die Auslieferung des 1.700 Exemplars. Diese Jubiläumsflugzeug ging an Jetfly Aviation, den größten europäischen PC-12-Betreiber. Bei ähnlichen Produktionszahlen wie in den vergangenen Jahren könnte Pilatus schon in zweieinhalb Jahren die Marke von 2.000 PC-12 erreichen.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Eine Erfolgsgeschichte: 30 Jahre Pilatus PC-12

Jetfly hat 150.000 PC-12-Flugstunden gesammelt

Neues Luftfahrtunternehmen Silver Flight startet mit PC-12

Finnlands PC-12 haben 30.000 Flugstunden erreicht

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.