Homepage » General Aviation - news » Cirrus Aircraft hat SF50-Produktion 2018 verdreifacht

Cirrus Aircraft hat SF50-Produktion 2018 verdreifacht

Dank einer deutlich gestiegenen Zahl von Auslieferungen des SF50 Vision-Jets hat Cirrus Aircraft im vergangenen Jahr erstmalig nach zehn Jahren wieder die Marke von 400 ausgelieferten Flugzeugen überschritten.

22.02.2019

Cirrus hat am 8. Januar 2019 mit der SF50 G2 die neueste Generation seines Personal Jets vorgestellt. © Cirrus Aircraft

Dale Klapmeier, der Hauptgeschäftsführer (CEO) von Cirrus Aircraft, hat angekündigt, im ersten Halbjahr 2019 von seinem Posten zurückzutreten. Er hinterlässt ein geordnetes Haus, das zeigen die Fertigungszahlen des in Duluth im US-Bundesstaat Minnesota beheimateten Herstellers. Bei allen Modellreihen gab es ein Wachstum gegenüber dem Vorjahr. Die Auslieferungen der SR-Kolbenmotorflugzeuge stiegen im Vergleich zum Vorjahr um sieben Prozent auf 380 Einheiten. Obwohl die SR22 und SR22T die Bestseller in der Cirrus-Produktpalette darstellen, hat sich auch die SR20 im vergangenen Jahr gut geschlagen: Von der vor allem von Flugschulen nachgefragten Einmot hat Cirrus 2018 mit 65 Einheiten über 50 Prozent mehr ausgeliefert als im Durchschnitt der vorangehenden neun Jahre.

Fast 100 SF50 fliegen bei Kunden

Besonders deutlich fiel der Sprung jedoch bei dem Personal Jet Cirrus SF50 Vision aus. Die Fertigungszahl verdreifachte sich fast von 22 Exemplaren 2017 auf 63 in 2018. 2016 hatte der Hersteller die erste SF50 Vision an einen Käufer übergeben. Mittlerweile sind fast 100 Flugzeuge dieses Typs bei Kunden. In diesem Jahr will der Hersteller die Produktion seines Personal Jets weiter hochfahren. Außerdem soll das Muster in weitere Länder exportiert werden. So sind für 2019 die Erstauslieferungen des Vision-Jets nach Brasilien, Südafrika und Australien vorgesehen.

 

Cirrus Aircraft hat 2018 signifikant mehr SF50 Vision ausgeliefert als im Jahr 2017.

„Cirrus Aircraft hat mit seinen Ergebnissen auch im vergangenen Jahr sein langfristiges Bekenntnis für weiteres Wachstum bewiesen. Wir sind diszipliniert an den Produktionshochlauf unseres Jets und die Erweiterung unserer Cirrus Services herangegangen. 2018 war ein weiteres Jahr, das unsere kundenorientierte Unternehmensstrategie bestätigt“, sagte Todd Simmons, President, Customer Experience bei Cirrus Aircraft.

2018 hatte die Firma auch die Auslieferung der 7.000. Einmot der SR-Familie mit einer Sonderedition von sieben individualisierten Flugzeugen gefeiert.

Eines von sieben Cirrus-Sonderexemplaren zur Feier der Auslieferung der 7.000. Cirrus ist silber, grau, schwarz und rot lackiert. © Cirrus Aircraft

Alle jemals hergestellten Cirrus-Flugzeuge haben zusammen über 10,5 Millionen Flugstunden absolviert. Alle Cirrus-Muster sind mit dem Gesamtrettungssystem CAPS (Cirrus Airframe Parachute System) ausgerüstet, das bislang über 140 Menschenleben gerettet hat.

Simmons sieht Cirrus Aircraft gut aufgestellt für weiteres Wachstum und weiteren Erfolg. Das Unternehmen wächst an seinen drei Standorten Duluth, Minnesota; Grand Forks, North Dakota; und Knoxville, Tennessee und hat an allen Standorten im vergangenen Jahr auch neue Mitarbeiter eingestellt.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

Cirrus wird in diesem Jahr über 50 SF50 Vision Jets bauen

Cirrus erhält die die SF50 Vision die Robert J. Collier Trophy 2017

Cirrus SF50 Vision EASA-zugelassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.