Homepage » General Aviation - news » Wisk arbeitet mit der NASA zusammen an Flugtaxi-Konzepten

Wisk arbeitet mit der NASA zusammen an Flugtaxi-Konzepten
premium

Die Wisk Aero LLC will nicht nur ein autonom fliegendes Air Taxi auf den Markt bringen, sondern auch die rechtlichen und strukturellen Rahmenbedingungen für dessen Betrieb setzen. Dafür ist sie eine Partnerschaft mit der NASA eingegangen.

1.12.2020

Das komplett elektrisch angetriebene, autonome Flugtaxi Cora wird vom Hersteller Wisk derzeit in den USA und in Neuseeland erprobt. © Wisk

Die 2010 gegründete Technologie-Start-up-Firma Wisk aus Mountain View im US-Bundesstaat Kalifornien hat mit der NASA eine Partnerschaft vereinbart, um zu erforschen, wie autonom fliegende Flugtaxis in das Luftfahrtsystem auf nationaler Ebene integriert werden können. Wisk hat ein elektrisch angetriebenes Air Taxi namens Cora entwickelt und erprobt es in Neuseeland unter der Aufsicht der dortigen Luftfahrtbehörde und in Kalifornien unter der Aufsicht der FAA. Das eVTOL-Fluggerät ist für zwei Passagiere ausgelegt und startet und landet senkrecht. Für die Start- und Landephase...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.