Homepage » General Aviation » Alsim baut künftig auch Flugsimulatoren in den USA

Alsim baut künftig auch Flugsimulatoren in den USA

Angesichts der wachsenden Nachfrage in Nord- und Lateinamerika wird der französische Simultorhersteller Alsim im nächsten Jahr in den USA ein neues Werk errichten. Die neue Tochter soll die Nachfrage in den USA weiter befeuern. Dort montierte Simulatoren werden mehr Komponenten aus US-Fertigung verwenden. 

3.08.2018

Alsim entwickelt seinen neuen Simulator "The Airliner" in Zusammenarbeit mit der US-Firma APS. © Alsim

2018 stellt einen Wendepunkt in der Geschichte des in Nantes in Frankreich beheimateten Simulatorherstellers Alsim dar. Denn einerseits erlebt das Unternehmen derzeit eine wachsende Nachfrage von Kunden auf der anderen Seite des Atlantiks, andererseits hat Alsim Mitte des vergangenen Jahres in Austin im US-Bundesstaat Texas ein Verbindungsbüro gegründet, das zunächst mit drei Mitarbeitern besetzt ist. Nun bereitet sich der Hersteller darauf vor, ein Werk für die Produktion von Simulatoren im Osten der USA zu bauen und bis Mitte des nächsten Jahres...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.