Homepage » General Aviation » Die Elektro-Beaver der Harbour Air ist erstmalig geflogen

Die Elektro-Beaver der Harbour Air ist erstmalig geflogen

Das erste, rein elektrisch angetriebene Verkehrsflugzeug ist gestern zu seinem Erstflug gestartet. Die kanadische Harbour Air hat zusammen mit dem Motorenhersteller magniX eine DHC-2 Beaver zum Elektroflugzeug umgebaut. Nun beginnen die Nachweisflüge für die Zulassung.

11.12.2019

Der Jubel der Zuschauer beim Erstflug der elektrisch betriebenen DHC-2 Beaver am 10. Dezember 2019 war lauter als der Motor des Flugzeugs. © Harbour Air

Aufgrund des vorhergesagten schlechten Wetters entschied sich Greg McDougall, der Gründer und Hauptgeschäftsführer (CEO) des kanadischen Wasserflugunternehmens Harbour Air, den geplanten Erstflug der vollständig elektrisch angetriebenen DHC-2 Beaver um einen Tag vorzuziehen. Trotz der Terminänderung hatten sich gestern Hunderte von Zuschauern am Harbour Air Seaplanes Terminal am Fraser River in Vancouver eingefunden, um den Jungfernflug zu sehen und zu hören.

DHC-2 Beaver ePlane

[gallery ids="4393966,4393967,4393956,4393968,4393883,4393882,4393884"] Zu Beginn dieses Jahres hatte die Harbour Air angekündigt, die weltweit erste rein elektrische Airline werden zu...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.