Homepage » General Aviation » Die nächste AERO findet im April 2021 statt

Die nächste AERO findet im April 2021 statt

Die meisten Luftfahrtveranstaltungen in diesem Frühjahr sind dem Covid-19-Ausbruch zum Opfer gefallen. Die zunächst verschobene AERO 2020 in Friedrichshafen wurde nun folgerichtig komplett abgesagt, da eine Verschiebung in den Herbst die Veranstaltung zu nahe an die AERO 2021 gebracht hätte.

17.03.2020

Besucher der AERO 2018 genossen die Flugzeuge im Static Display bei bestem Wetter. © Messe Friedrichshafen

Nachdem die AERO 2020 in Friedrichshafen, die für den 1. bis zum 4. April 2020 geplant war, aufgrund der Covid-19-Krise zunächst verschoben werden sollte, hat die Messegesellschaft nun die Entscheidung getroffen, die Messe in diesem Jahr komplett ausfallen zu lassen.

AERO-Bereichsleiter Roland Bosch begründete die Entscheidung: „Weder der Kalender der Messe Friedrichshafen noch die Termine innerhalb der Branche hätten eine problemlose Verschiebung auf den Sommer oder Herbst dieses Jahres zugelassen. Nach Abwägung aller Pros und Kontras sehen wir einen Termin in 2021 als den einzig vernünftigen und für die gesamte Branche tragbaren Weg.“

Die nächste AERO wird also vom 14. bis zum 17. April 2021 auf dem Messegelände in Friedrichshafen stattfinden. Zu den Luftfahrtmessen, die in diesem Jahr bereits abgesagt wurden, gehören: ABACE, EBACE, Sun ’n Fun, Aircraft Interiors Expo, FIDAE und Warbirds over Wanaka. Die Organisatoren der Sun ’n Fun in Lakeland, Florida, gehen immer noch davon aus, dass sie die Airshow Anfang Mai werden durchführen können. Die derzeitige Situation der Covid-19-Pandemie in den Vereinigten Staaten lässt es aber unwahrscheinlich erscheinen, dass diese Veranstaltung in diesem Jahr stattfindet.

Was passiert mit der ILA?

Auch die Veranstalter der ILA in Berlin stehen unter Druck, ob sie die Messe, die in 57 Tagen ihre Tore öffnen soll, durchführen können oder nicht. Die Ausrichter teilten mit: „Wir beobachten und bewerten die Entwicklung des Coronavirus SARS-CoV-2 tagesaktuell und stehen im engen Austausch mit den zuständigen Gesundheitsbehörden. Grundsätzlich gilt für alle Veranstaltungen auf allen Veranstaltungsgeländen der Messe Berlin: Wir folgen den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts sowie den zuständigen Bundes- und Landesbehörden und setzen entsprechende Anweisungen um.“

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Sun ’n Fun verschoben, FIDAE abgesagt

Die EBACE ist für dieses Jahr abgesagt

Aircraft Interiors Expo in Hamburg auch abgesagt