Homepage » General Aviation » Joby Aviation besteht ambitionierte NASA-Lärmtests

Joby Aviation besteht ambitionierte NASA-Lärmtests
premium

Die gesellschaftliche Akzeptanz der Urban Air Mobility ist auch von der Lärmentwicklung der Fluggeräte abhängig. Joby Aviation hat mit der NASA als unabhängiger Institution nun Geräuschmessungen durchgeführt, die zeigen, wie leise das Joby-Aviation-Air-Taxi ist.

11.05.2022

Die NASA hat die Geräuschemissionen des Flugtaxis von Joby Aviation vermessen. © Joby Aviation

Der Flugtaxi-Hersteller Joby Aviation hat sich selbst ehrgeizige Ziele bei der Geräuschentwicklung seines elektrisch angetriebenen Air Taxis gesetzt. Deswegen hat der Hersteller bereits bei der Auslegung seines Fluggeräts darauf geachtet, dass die Anzahl der Rotoren sowie deren Drehzahlen für eine möglichst geringe Geräuschentwicklung optimiert sind. Der Hersteller weiß, dass die gesellschaftliche Akzeptanz dieser neuen Luftmobilität vor allem von der Geräuschentwicklung der Fluggeräte abhängt. Sollten die Flugtaxis in großer Zahl über bestimmten Regionen auftauchen, wird ihre Anwesenheit nur akzeptiert, wenn sie...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.