Homepage » General Aviation » Notlandung auf der Autobahnbrücke der A62

Notlandung auf der Autobahnbrücke der A62

Am Samstag Mittag ist eine Einmot nach einem Motorausfall auf einer Autobahnbrücke im Westen von Rheinland-Pfalz notgelandet. Die Notlandung gelang, allerdings kollidierte ein Sattelzug nach der Landung mit der Koliber 150.

6.12.2021

Am 4. Dezember 2021 gelang dem Piloten der Koliber 150 die Notlandung auf der Schwarzbachtalbrücke der A62 bei Pirmasens. Allerdings kollidierte nach der Landung ein Sattelzug mit dem Flugzeug und beschädigte es schwer. © Polizeidirektion Pirmasens

Am Samstag (4. Dezember 2021) fiel bei einer PZL-110 Koliber 150 (ein in Polen in Lizenz gebauter Nachbau der MS.880 Rallye) auf einem Flug vom Elsass in Frankreich zu einem Flugplatz in Niedersachsen nördlich von Pirmasens der Motor aus. Der Pilot der Einmot kam aus südlicher Richtung, fand in dem hügeligen Gelände keine geeignete Notlandefläche und entschloss sich daraufhin, auf der 100 Meter hohen Schwarzbachtalbrücke der Autobahn A62 zu landen.

Kollision mit Lkw nach der Notlandung

Dem Piloten gelang die Notlandung auf...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.