Homepage » General Aviation » Stratos hat die 714 vergrößert und nennt sie nun Stratos 716

Stratos hat die 714 vergrößert und nennt sie nun Stratos 716

Stratos Aircraft hat nach Rückmeldungen von Kunden seinen einstrahligen Personal Jet vergrößert und bietet ihn jetzt als Stratos 716 an. Die ersten Exemplare werden allerdings nur als Bausatzflugzeuge auf den Markt kommen.

17.08.2018

Der Stratos 716X ist die Bausatzvariante des geplanten zugelassenen Personal Jets Stratos 716. © Stratos Aircraft

Stratos Aircraft aus Redmond im US-Bundesstaat Oregon ist ein ehrgeiziges Start-up-Unternehmen. Das erste Flugzeug, das die junge Firma auf den Markt bringen will, ist gleich ein einstrahliger Personal Jet. Dazu hat Stratos ein Proof-of-Concept-Exemplar mit dem Namen Stratos 714 gebaut, das im November 2016 erstmalig geflogen ist. Seitdem hat das Flugzeug, das von einem JT15D-Turbofan aus dem Hause Pratt & Whitney Canada angetrieben wird, bei 130 Flügen 185 Flugstunden gesammelt. Die Reisegeschwindigkeit der 714 hat der Hersteller mit rund 400...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.