Homepage » General Aviation » Unfallbericht des Sala-Absturzes veröffentlicht

Unfallbericht des Sala-Absturzes veröffentlicht
premium

Die britische AAIB (Air Accident Investigation Branch) hat ihren Abschlussbericht zum Absturz der Piper PA-46-310P Malibu am 21. Januar 2019 veröffentlicht. Bei dem Unglück kamen den Pilot sowie der junge Fußballspieler Emiliano Sala ums Leben. Beim Passagier wurde eine Kohlenmonoxidvergiftung festgestellt. Der Flug hätte aber überhaupt nicht stattfinden dürfen, deshalb geht der 128 Seiten umfassende Bericht besonders auf die Umstände der Grau-Markt-Vercharterung ein.

16.03.2020

Die Suchteams fanden das Wrack auf dem Grund des Ärmelkanals. © AAIB

Der Fußballspieler Emiliano Sala (28) hatte gerade seinen Wechsel vom FC Nantes zum walisischen Club Cardiff City vollzogen und wollte am 21. Januar 2019 mit einer gecharterten PA-46-310P von Nantes nach Cardiff fliegen. Der Flug verlief zunächst wie geplant. Nach dem Start in Nantes um 19.15 Uhr Ortszeit erhielt der Pilot David Ibbotson die Freigabe zum Steigflug auf 5.500 Fuß und aktivierte den Flugplan nach Cardiff. Der Flug folgte der geplanten Route bis rund 13 nautische Meilen vor Guernsey um die...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.