Homepage » Helikopter - news » Bell verkauft zwei weitere Bell 407GXi als Polizeihubschrauber

Bell verkauft zwei weitere Bell 407GXi als Polizeihubschrauber

Bell Textron hat einen weiteren Auftrag für zwei Polizeihubschrauber verbuchen können: Der Sheriff des Landkreises Volusia in Florida hat zwei zusätzliche Bell407GXi in Auftrag gegeben.

31.07.2022

Das Volusia County Sheriff's Department hat zwei zusätzliche Bell 407GXi bestellt. Die Hubschrauber werden auf dem Daytona Beach Airport stationiert. © Volusia County Sherriff's Department

Das Sheriff’s Department des Volusia County im US-Bundesstaat Florida verstärkt seine Hubschrauberflotte. Die Aviation Unit der Strafverfolgungsbehörde hat bei Bell zwei zusätzliche Bell 407GXi bestellt. Die „Air One“ genannte Abteilung betreibt bereits drei Bell 407. 

Die Hubschrauber von Air One sind 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr in Bereitschaft. Neben der Überwachung und Strafverfolgung fliegen die Helikopter auch Einsätze im Rahmen des Zivilschutzes, Such- und Rettungsmissionen (SAR) sowie MedEvac-Einsätze. Die Hubschrauberbesatzungen sind auch ausgebildet, um Löscheinsätze mit ihren Hubschraubern zu fliegen. 

Daytona Beach ist die größte Stadt des Countys

Der Landkreis Volusia County liegt im Nordosten von Florida um hat eine Fläche von 3.710 Quadratkilometern. Daytona Beach ist die größte Stadt in Volusia County. Die Aviation Unit ist auf dem DeLand Municipal Airport westlich von Daytona Beach beheimatet. Aufgrund der langen Küste des Landkreises arbeitet das Sheriff Department des Volusia County auch häufig mit der US Coast Guard bei Rettungsaktionen in Küstennähe zusammen.

Die Einheit fliegt nach eigenen Angaben mit ihren Hubschraubern pro Jahr rund 150 MedEvac-Missionen. Zusätzlich sind die Helikopter häufig bei der Suche nach vermissten Personen im Einsatz. Jede Air-One-Bell 407 wird von einer Zweimann-Crew geflogen. Neben dem Piloten ist auf jedem Flug auch eine Tactical Officer dabei, der auch über eine Zusatzqualifikation als Rettungssanitäter verfügt. Für Nachtflüge sind die Hubschrauber mit Nachtsichtgeräte (NVG) ausgerüstet. Die Besatzungen von Air One haben häufig einen militärischen Hintergrund und kommen mit einer entsprechend hohen Flugstundenzahl in die Einheit. Im Durchschnitt stehen 6.000 Flugstunden in den Flugbüchern der Besatzungen.

Für die technische Betreuung der Hubschrauber verfügt Air One über eigenes Maintenance-Personal.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Transatlantik-Ferry mit einer Bell 407GXi

Polen hat drei Bell 407GXi als Polizeihubschrauber bestellt

Immobilienentwickler verschenkt Bell 407GX an die Polizei von Dallas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.