Homepage » Helikopter - news » Brasiliens Streitkräfte bestellen 27 weitere H125

Brasiliens Streitkräfte bestellen 27 weitere H125

Die brasilianischen Streitkräfte modernisieren die Trainingskapazitäten für Hubschrauberpiloten und haben deswegen über das COPAC (Combat Aircraft Programme Coordinating Committee) 27 zusätzliche leichte Hubschrauber des Typs H125 bei Airbus Helicopters in Auftrag gegeben.

16.09.2022

Die brasilianischen Streitkräften haben am 16. September 2022 bekanntgegeben, dass sie 27 zusätzliche H125 von Airbus Helicopters kaufen werden. © Força Aérea Brasilera

Die brasilianischen Streitkräfte modernisieren die Trainingskapazitäten für Hubschrauberpiloten und haben deswegen über das COPAC (Combat Aircraft Programme Coordinating Committee) 27 zusätzliche leichte Hubschrauber des Typs H125 bei Airbus Helicopters in Auftrag gegeben. Sie werden bei der brasilianischen Marine und den brasilianischen Luftstreitkräften ältere Trainingshubschrauber der Typen AS350 und Bell 206 ersetzen.

Endmontage in Brasilien

Die einmotorigen Helikopter werden von der Airbus-Tochter Helibras in Itajubá in Brasilien endmontiert, wo Heilbras auch schon die H225M für die Streitkräfte des südamerikanischen Landes endmontiert.

Nach Angaben von Airbus Helicopters werden die H125 mit einem Glascockpit G500H TXi von Garmin Aviation und einem VEMD (Vehicle & Engine Multifunction Display) ausgerüstet, die beide für die Nutzung mit Nachtsichtbrillen NVG (Night Vision Goggles) qualifiziert sind. Die H125 erhalten auch weitere Zusatzausrüstung wie beispielsweise Winden und einen Frachthaken, um das Training für möglichst viele verschiedene Missionen zu ermöglichen.

 

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Airbus hat den 7.000. Ecureuil-Hubschrauber ausgeliefert

Die EASA hat die leistungsgesteigerte Version der H125 zugelassen

Erste H125 mit e-Delivery-Verfahren übergeben

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.