Homepage » Helikopter » Die Luftwaffe nutzt H145 der NHV Group für das Crew-Training

Die Luftwaffe nutzt H145 der NHV Group für das Crew-Training

Die belgische NHV Group wird der Luftwaffe für zunächst drei Jahre drei H145 für das Crewtraining zur Verfügung stellen. Um den Flugbetrieb zu unterstützen, wird sie auch eine Line Maintenance Station auf dem Fliegerhorst Laupheim eröffnen.

10.12.2020

Der belgische Hubschrauberbetreiber NHV Group betreibt über 60 Helikopter, darunter auch mehrere EC145/H145. © Tom Buysse

Die Bundeswehr beschafft sich zusätzliche Kapazitäten, um die Besatzungen ihrer H145M LUH zu trainieren. Die Luftwaffe betreibt 15 Exemplare dieses zweimotorigen Hubschraubers für das Kommando Spezialkräfte (KSK) beim Hubschraubergeschwader (HSG) 64 in Laupheim. Schon ab Januar 2021 werden drei zivile H145 – zwei H145D3 mit dem neuen Fünfblattrotor sowie eine H145D2 – zur Flotte nach Laupheim stoßen. Sie werden im Rahmen eines Dreijahresvertrags von der belgischen NHV Group aus Ostende in Belgien in Zusammenarbeit mit dem irischen Leasingunternehmen Milestone Aviation gestellt. NHV betreibt über 60 Helikopter in Europa und in Afrika und ist der größte Betreiber der H175 von Airbus Helicopters. Erst im Januar dieses Jahres hat sie ihr Maintenance-Kapazitäten am Flughafen Ostende durch den Bau eines Instandhaltungshangars erweitert.

Line Maintenance in Laupheim

Die NHV Group wird nicht nur die Hubschrauber stellen, sondern auch in Laupheim eine Line Maintenance Station eröffnen und dort von eigenen Mitarbeitern ihre H145 instandhalten lassen. Für größere Wartungsereignisse will das Unternehmen auch seine Werkstätten in Ostende nutzen.

Thomas Hütsch, der Chief Operating Officer der NHV Group, sagte: „Wir fühlen uns geehrt, als erste nicht-deutsche Firma eine solche Dienstleistung für die deutschen Streitkräfte zu stellen. Das gesamte Team ist darauf konzentriert, die Fähigkeit von NHV zu zeigen, hochwertige Wartungsprogramme für externe Kunden zu liefern, während wir unsere eigenen Wartungsprozesse weiter optimieren. Dieser Vertrag passt auch in die langfristige Strategie von NHV, unser Dienstleistungsangebot zu erweitern und den MRO-Bereich neben unseren fliegerischen Aktivitäten auszubauen.“  

Die NHV Group hat schon Erfahrungen mit militärischen Kunden gesammelt. In La Rochelle und in Lanvéoc trainiert sie die Hubschrauberpiloten der französischen Marine und führt auch Wartungsarbeiten an deren Helikoptern durch.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

ExxonMobil hat zwei H145 bei Airbus Helicopters bestellt

Das erste SAR-Kommando der Bundeswehr fliegt die H145

Die H175 der NHV Group waren 40.000 Stunden in der Luft

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.