Homepage » Industrie - news » Luxaviation hat das FBO-Netzwerk von Paragon übernommen

Luxaviation hat das FBO-Netzwerk von Paragon übernommen

Die Luxaviation Group hat ihre globale Präsenz weiter ausgebaut. Sie ist bereits heute einer der weltweit größten Betreiber von Geschäftsreiseflugzeugen und Hubschraubern und weitet ihre Aktivitäten nun durch die Übernahme der Paragon Aviation Group auch im Geschäftsbereich FBOs aus.

29.05.2024

Luxaviation hatte schon 2020 ein VIP-Terminal am Business Aviation Airport Le Bourget von der ACA-Gruppe übernommen. © Luxaviation

Die Luxaviation Group mit Sitz in Luxemburg hat bekanntgegeben, dass sie die Paragon Aviation Group, eines führenden Netzwerke von FBOs (Fixed Base Operators) und internationalen Abfertigungsagenten, übernommen habe. Damit entstünde ein FBO-Netzwerk mit über weltweit über 140 Standorten.

Nach der kürzlichen Übernahme von Sky Valet, bei der 17 FBOs in die Marke ExecuJet integriert wurden, hat Luxaviation nun die vollständige Übernahme der Paragon Aviation Group abgeschlossen. Die Paragon Aviation Group unterstützt ihre Mitglieder durch strategische Verkaufs- und Marketinginitiativen über das Paragon Netzwerk. Die Übernahme durch Luxaviation ist ein weiterer Schritt im Rahmen der Luxaviation-Strategie, ihre Position auf dem globalen Markt zu stärken und ihr Dienstleistungsangebot zu erweitern.

Paragon wurde 2011 gegründet

Die Paragon Aviation Group wurde 2011 gegründet und unterhält seit 2017 eine strategische Partnerschaft mit der Luxaviation Group. Die Integration in das umfangreiche FBO-Netzwerk von Luxaviation biete eine beträchtliche internationale Reichweite und hervorragende Dienstleistungen für Kunden der allgemeinen Luftfahrt weltweit, so Luxaviation. Die Mitglieder des Netzwerks profitierten von verbesserten Geschäftsmöglichkeiten durch gemeinsame Netzwerkarbeit und erweiterte Kundenvorteile. Jeder FBO, der dem Netzwerk beitrete, werde einer strengen Prüfung seiner Einrichtungen und Dienstleistungen unterzogen, um ein Höchstmaß an Qualität zu gewährleisten.

Patrick Hansen, der Hauptgeschäftsführer (CEO) der Luxaviation Group, sagte: „Unsere kontinuierliche Expansion auf dem globalen FBO-Markt bietet eine überzeugende Alternative zu den großen Netzwerken und gewährleistet erstklassigen Service und umfassende Angebote für Betreiber weltweit. Die Paragon Aviation Group mit ihren herausragenden FBO-Dienstleistungen und ihrem geschätzten Ruf in der Branche ermöglicht es uns, unser Engagement für Spitzenleistungen zu verstärken und unsere strategische Wachstumsvision voranzutreiben.“

Zum 1. Juni 2024 wird Crystal Kubeczka als neue Präsidentin die Geschicke der Paragon Aviation Group leiten.

 

Folgen Sie uns auf X
Liken Sie uns auf Facebook

 

Weitere News von der EBACE 2024:

Impressionen vom ersten Tag der EBACE 2024

Leonardo hat die AW09 Agusta in VIP-Corporate-Ausführung enthüllt

Textron Aviation feiert das Roll-out der 400. Cessna Citation Latitude

Dassault stellt die erste Serien-Falcon 6X auf der EBACE aus

Lilium zeigt seriennahes Mock-up des Lilium Jets auf der EBACE

EASA-Zulassung für Pro Line Fusion-Nachrüstung in CJ1+/CJ2+

CAE vergrößert sein neues Trainingszentrum in Wien

BAZL genehmigt Jet Aviation die Drohnen-Nutzung in der Maintenance

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.