Homepage » Luftverkehr - news » A330 der Wamos Air bringt Masken nach Erfurt

A330 der Wamos Air bringt Masken nach Erfurt

Die spanische Wamos Air ist keine Fluggesellschaft, die regelmäßig den Flughafen Erfurt-Weimar anfliegt. Nun hat sie mit einem Airbus A330-200 medizinische Schutzkleidung aus China nach Thüringen gebracht.

2.02.2021

Der Airbus A330 der Wamos Air ist zu einem temporärer Frachter umgebaut. © Alice Koch

Großraumflugzeuge gehören nicht zu den Luftfahrzeugen, die man täglich auf dem Flughafen Erfurt-Weimar sieht. Am vergangenen Freitag war jedoch ein Airbus A330-200 (Kennzeichen EC-MTU) der spanischen Fluggesellschaft Wamos Air in Erfurt gelandet. Der Widebody, der früher mit dem Kennzeichen D-ALPE für die LTU und später die Air Berlin flog, ist derzeit als temporärer Frachter hauptsächlich zwischen Europa und Asien unterwegs.

A330 in Erfurt

Auch der Flug am Freitag kam aus Asien, genauer gesagt, vom Guangzhou International Airport in China. Dort hatte das Flugzeug Schutzkleidung und Masken geladen, die es im Auftrag der Spedition Röhlig Deutschland nach Erfurt brachte. Das Entladen der Fracht sowie die anschließende Betankung der A330 dauerte zwei Stunden. Am frühen Nachmittag verließ der Airbus den Flughafen wieder in Richtung seines Heimatairports Madrid, wo er derzeit auf weitere Aufträge wartet.

Regelmäßige Frachtflüge

Professor Gerd Stöwer, der Geschäftsführer des Flughafens Erfurt-Weimar, sagte: „Mit diesem wichtigen Frachtflug mit einem Großraumflugzeug beweist der Flughafen Erfurt-Weimar erneut seine wichtige Infrastrukturfunktion für den Freistaat Thüringen.“ Er wies darauf hin, dass fast täglich Frachtflüge von TNT/FedEx stattfänden, und dass sich der Flughafen auch immer weiter zu einem Standort für Wartung von Luftfahrzeugen entwickele.

 

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Boeing 777 der Nordwind Airlines bringt Masken nach Erfurt

Saarbrücken wird nun von Leipzig aus kontrolliert

Eisbär-Tour am Flughafen Erfurt-Weimar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.