Homepage » Luftverkehr - news » Berlin-Tegel schließt die Sanierung der Nordbahn ab

Berlin-Tegel schließt die Sanierung der Nordbahn ab

Der Flughafen Berlin-Tegel arbeitet an den Grenzen seiner Kapazität. Das macht sich auch am baulichen Zustand der beiden Start- und Landebahnen bemerkbar. An der nördlichen Piste wurde seit Mai gearbeitet, nun ist ihre Sanierung beendet.

19.07.2018

Die Berliner Flughafengesellschaft hat Mitte Juli 2018 die Sanierung der Nordbahn in Tegel abgeschlossen. © Volker K. Thomalla

Die Sanierung der Start- und Landebahn Nord (08L/26R) und eines wichtigen Rollweges des Flughafens Berlin-Tegel wurde gestern abgeschlossen. Seit Mai wurde nachts jeweils zwischen 23.00 und 05.30 Uhr an der 3.023 Meter langen Asphaltbahn gearbeitet. Im östlichen Bereich der Nordbahn wurden insgesamt 7.500 Quadratmeter Oberfläche saniert, 800 Meter Fugen instandgesetzt, die Befeuerung erneuert und der sogenannte Antiskid-Belag wiederhergestellt. Zudem wurde die Oberflächenbefestigung des Rollweges Sierra Mike, direkt vor den Terminals, erfolgreich abgeschlossen.

Rollweg erhält eine neue Asphaltdecke

Als nächste Maßnahmen im Rahmen...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.