Homepage » Luftverkehr - news » Delta Air Lines bestellt 30 weitere A321

Delta Air Lines bestellt 30 weitere A321

Die amerikanische Fluggesellschaft Delta Air Lines hat bei Airbus 30 weitere A321 in Auftrag gegeben. Damit wächst die Zahl der von Delta georderten Flugzeuge dieses Musters auf 112 Exemplare.

13.05.2017

Delta Air Lines hat die Zahl ihrer A321-Bestellungen Anfang Mai 2017 um 30 Exemplare auf 112 erhöht. © Airbus

Delta Air Lines, nach Größe der Flotte gerechnet, die zweitgrößte Fluggesellschaft der Welt, hat bei Airbus 30 weitere A321 bestellt. Die Airline hat die Standardrumpfflugzeuge in der klassischen Version A321ceo mit Sharklets bestellt. Durch diese Bestellung wuchs die Zahl der von Delta georderten Twinjets dieses Typs auf 112 Exemplare. Delta hat alle A321 mit CFM56-Turbofans von CFM International bestellt.

Die in Atlanta, Georgia, beheimatete Fluggesellschaft kennt das Muster sehr gut. Sie hat im März 2016 das erste  Exemplar übernommen und in Dienst gestellt. Seitdem sind 18 weitere A321 zur Flotte gestoßen. Drei Exemplare sind geleast, die restlichen 19 gehören Delta selbst. Neben der A321 betreibt Delta Air Lines auch die Airbus-Muster A319, A320 und A330.

„Der Komfort, die Leistung und die Wirtschaftlichkeit der A321 machen sie zu einem sehr attraktiven Flugzeug für Delta auf unserem inländischen Streckennetz“, sagte Gil West, Sr. Executive Vice President und Chief Operating Officer von Delta. „Wir schätzen unsere langjährige Partnerschaft mit Airbus und freuen uns darauf, weitere neue A321-Flugzeuge zum Vorteil unserer Kunden, Mitarbeiter und Aktionäre entgegenzunehmen.“

Airbus wird einen Großteil der jetzt bestellten Narrowbodies für Delta Air Lines im Werk in Mobile, Alabama, endmontieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.