Homepage » Luftverkehr - news » Erneuter Streik legt Sicherheitskontrollen an Airports lahm

Erneuter Streik legt Sicherheitskontrollen an Airports lahm
premium

Heute wird an insgesamt acht Flughäfen in Deutschland gestreikt. Das Personal, das die Sicherheitskontrollen an den Airports durchführt, kämpft um mehr Lohn und um eine Angleichung der Entlohnung in Ost und West. Lediglich ein Bundesland ist nicht betroffen.

22.03.2022

Im zweiten Jahr der Coronakrise nutzten 5,32 Millionen Fluggäste den Hambuger Flughafen. © Hamburg Airport/Michael Penner

Die Tarifauseinandersetzung zwischen der Gewerkschaft Verdi und dem Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen (BDLS) nimmt an Schärfe zu: Für heute hat die Gewerkschaft ganztägig zu einem Streik an insgesamt acht Flughäfen aufgerufen. Reisende müssen an den Flughäfen Berlin, Bremen, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Hannover, Köln/Bonn und Stuttgart damit rechnen, dass es keine Sicherheitsabfertigung geben wird und deshalb eine große Zahl von Flügen ausfallen wird. Ankünfte sind jedoch möglich. Die Flughafenbetreiber empfehlen Reisenden auf jeden Fall, dass sie vor Beginn der Reise mit den...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.