Homepage » Luftverkehr - news » Erste A321P2F der SalamAir flog früher für LTU und Air Berlin

Erste A321P2F der SalamAir flog früher für LTU und Air Berlin
premium

Die omanische Fluggesellschaft SalamAir will im Frachtsektor kräftig wachsen und ein Flotte von Frachtflugzeugen aufbauen. Als erste Airline in der Region hat sie nun einen Airbus A321-Umbaufrachter in Dienst gestellt. Das Flugzeug flog lange Jahre in Deutschland und Österreich.

24.10.2022

Die erste A321P2F der SalamAir aus Oman war zuvor unter anderem für die LTU und die Air Berlin im Einsatz. © SalamAir

Die Billigfluggesellschaft SalamAir aus dem Sultanat Oman unterstützt die Strategie der omanischen Regierung, das Land bis 2040 zu einem Frachtdrehkreuz in der Region auszubauen. Sie hat am 19. Oktober ihr erstes Frachtflugzeug in Form eines Airbus A321-Umbaufrachters offiziell in Dienst gestellt. Das von zwei CFM56-5B3-Turbofans angetriebene Standardrumpf-Flugzeug war zuvor bei mehreren Fluggesellschaften in Deutschland und Österreich im Einsatz. Die LTU hatte die 2003 gebaute A321 mit der Hersteller-Seriennummer MSN1994 im Juni 2003 als Neuflugzeug übernommen und bis zum April 2008 eingesetzt....

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.