Homepage » Luftverkehr - news » Finnair bittet Passagiere auf die Waage

Das Durchschnittsgewicht von Passagieren und deren Handgepäck ist für die Flugsicherheit von hoher Bedeutung. Die Finnair bittet in den kommenden Monaten ihre Fluggäste in Helsinki, sich mit ihrem Handgepäck vor dem Abflug wiegen zu lassen.

8.02.2024

Finnair wird im Februar sowie im April und Mai 2024 Passagiere mit Handgepäck beim Check-in wiegen. © Finnair

Die Weight & Balance-Berechnung gehört verpflichtend zu jeder Flugvorbereitung, egal, ob es sich um ein Ultraleicht-, ein zweimotoriges Reise- oder um ein Verkehrsflugzeug handelt. Um die Verfahren zu vereinfachen, nutzen Fluggesellschaften bei ihren Passagieren Durchschnittswerte, die mit den jeweiligen nationalen Luftfahrtbehörden abgestimmt sind. Nur wenige Airlines achten darauf, dass das mitgenommene Handgepäck an Bord auch im erlaubten Gewichtsrahmen ist.

Dabei werden die Menschen mit zunehmendem Wohlstand immer schwerer. Seit 1990 hat sich beispielsweise das Körpergewicht der 18-jährigen männlichen Österreicher nach Erhebungen des Bundesheeres im Schnitt von 70,7 auf 77,1 Kilogramm erhöht. Dabei sind diese Wehrpflichtigen aber in diesem Zeitraum im Durchschnitt nur um 1,4 Zentimeter gewachsen. Es droht also eine Diskrepanz zwischen dem tatsächlichen Gewicht von Passagieren und deren Handgepäck und dem unterstellten Durchschnittsgewicht.

Ein Flugzeug kann man schnell überladen

Dabei hat es schon in der Vergangenheit Unfälle aufgrund der Differenz gegeben. So hatte es bei einer zweimotorigen Beechcraft 1900D im Januar 2003 beim Start in Charlotte einen Strömungsabriss gegeben, und das Flugzeug war in einen Hangar gestürzt. Alle 21 Insassen der Beechcraft waren ums Leben gekommen. Bei der Unfalluntersuchung stellte sich heraus, dass das Flugzeug aufgrund des unterstellten (falschen) Durchschnittsgewichts der Passagiere überladen war. Außerdem war der Schwerpunkt außerhalb des zulässigen Bereichs. Im Durchschnitt war jeder Passagier 9 Kilogramm schwerer als unterstellt.

Die Finnair betreibt eine Flotte von 30 Airbus-Narrowbodies und 25 Airbus-Widebodies. © V. K. Thomalla

Die finnische Fluggesellschaft Finnair hat angekündigt, in diesem Monat und in den Monaten April und Mai alle Passagiere mit ihrem Handgepäck am Abfluggate am Flughafen in Helsinki auf die Waage zu bitten. Die Teilnahme an dieser Aktion ist freiwillig, und die Daten werden auch anonym erfasst. Sie dienen dazu, die tatsächlichen Durchschnittsgewichte der Passagiere und ihres Handgepäcks in die künftigen Weight & Balance-Berechnungen einfließen zu lassen. Zuletzt hatte die Finnair die Durchschnittsgewichte ihrer Fluggäste 2018 ermittelt.

Satu Munnukka, Leiterin der Bodenabfertigung bei Finnair, sagte: „Wir verwenden die Daten für die Durchschnittsberechnungen, die für die sichere Durchführung von Flügen erforderlich sind, und die gesammelten Daten werden in keiner Weise mit den persönlichen Daten der Kunden verknüpft. Wir erfassen das Gesamtgewicht und die Hintergrundinformationen des Kunden und seines Handgepäcks, aber wir fragen beispielsweise nicht nach dem Namen oder der Buchungsnummer. Nur der Kundendienstmitarbeiter an der Messstelle kann das Gesamtgewicht einsehen, so dass Sie unbesorgt an der Studie teilnehmen können.“

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf X
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Garmin steigt mit der Übernahme von AeroData ins Airline-Geschäft ein

Regierung stoppt Pläne zur Reduzierung der Flugbewegungen in Schiphol

Transformation der Luftfahrt ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.