Homepage » Luftverkehr - news » Flughafen Hahn: Insolvenzverfahren eröffnet

Das Amtsgericht Bad Kreuznach hat das Insolvenzverfahren des Flughafen Hahn eröffnet und den vorläufigen Insolvenzverwalter zum Insolvenzverwalter bestellt. Erste Interessenten für das Unternehmen haben sich schon gemeldet. Deren Angebote werden nun geprüft.

3.02.2022

Der Flughafen Hahn im Hunsrück hat während der Coronakrise ein deutliches Wachstum des Luftfrachtaufkommens verzeichnet. Hier landet eine Boeing 747-400F der Polar Air Cargo auf dem Hahn. © Volker K. Thomalla

Zum 1. Februar hat das Amtsgericht Bad Kreuznach das Insolvenzverfahren über die Firmen der Flughafen Frankfurt-Hahn-Gruppe eröffnet. Der bisherige vorläufige Insolvenzverwalter Dr. Jan Markus Plathner wurde zum Insolvenzverwalter berufen. Der Investorenprozess sei im Gang, teilte der Insolvenzverwalter mit. Ende Januar seien erste Angebote eingangen, die derzeit ausgewertet würden.

Weiterführung des Betriebs

Dank der sofort eingeleiteten Sanierungsmaßnahmen konnte der Betrieb des Flughafens zunächst weitergeführt werden, aber Dr. Plathner sagte: „Wir freuen uns über diesen kleinen Teilerfolg. Allerdings müssen wir prüfen, wie lange der...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.