Homepage » Luftverkehr - news » Lufthansa nutzt den Satellit des T2 wieder für USA-Flüge

Lufthansa nutzt den Satellit des T2 wieder für USA-Flüge

Die Nachfrage nach Flügen nach Nordamerika kommt wieder zurück. Die Lufthansa verzeichnet in München deutlich steigende Buchungszahlen und wird deswegen mehrere Gates des Satelliten des Terminals 2 wieder in Betrieb nehmen, die wegen der geringen Passagierzahlen der vergangenen Monate nicht.

26.11.2021

Nach 20-monatiger Corona-Zwangspause gingen am 1. Dezember 2021 im Satellitengebäude des T2 am Flughafen München wieder die Lichter an. © Flughafen München

Der sogenannte Satellit des Terminals T2 am Flughafen München wurde mit seinen 52 Gates im Frühjahr 2016 in Betrieb genommen, um den damals kontinuierlich steigenden Passagierzahlen am Airport Rechnung zu tragen. Das Gebäude wird von der Flughafen München GmbH zusammen mit der Lufthansa betrieben. Doch im März 2020 gingen in dem Gebäude erst einmal die Lichter aus: Die weltweite COVID-19-Pandemie hatte die Passagierzahlen dramatisch einbrechen lassen, ein Weiterbetrieb des Satellitengebäudes wäre betriebswirtschaftlich nicht tragbar gewesen. Doch jetzt gehen in dem Gebäude...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.