Homepage » Luftverkehr - news » Memmingen ist 2020 „mit einem blauen Auge davongekommen“

Memmingen ist 2020 „mit einem blauen Auge davongekommen“

Der Flughafen Memmingen hat im vergangenen Jahr auch schmerzhafte Einbußen bei den Passagierzahlen verkraften müssen – doch er hat weniger Rückgänge verzeichnet als die meisten anderen Airports im Land.

28.01.2021

Airbus A321neo HA-LVM Wizz-Air Flughafen-Memmingen-Foto-Maximilian-Mair K

Die ungarische Billigfluggesellschaft Wizz Air bedient von Memmingen aus ein attraktives Streckennetz zu osteuropäischen Destinationen. © Memmingen Airport/Maximilian Mair

Der Allgäu Airport Memmingen hatte 2019 mit über 1,7 Millionen Fluggästen einen neuen Rekord aufgestellt. Doch aufgrund der Auswirkungen der Covid-19-Pandemie brachen die Passagierzahlen auch am Flughafen in Memmingen ein, allerdings nicht so stark wie bei anderen deutschen Verkehrsflughäfen, die zum Teil einen Rückgang der Fluggastzahlen von deutlich über 70 Prozent hinnehmen mussten. Ralf Schmid, der Geschäftsführer des Flughafens, sagte: „Corona hat die Zahl unserer Passagiere mehr als halbiert. Vergleicht man unsere Zahlen mit denen anderer deutscher Airports, so sind...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.