Homepage » Luftverkehr » 747-400 der Lufthansa werden eingemottet, nicht zerlegt

747-400 der Lufthansa werden eingemottet, nicht zerlegt
premium

Die Lufthansa hat gegenüber Aerobuzz.de bestätigt, dass sie Boeing 747-400 zum Enschede Airport Twente fliegen wird. Aber die Jumbo Jets sollen nach heutigem Stand dort nicht zerlegt, sondern eingemottet werden. 

4.06.2020

Ein Teil der Boeing 747-400-Flotte der Lufthansa wird auf dem Enschede Airport Twente eingemottet, aber nicht zerlegt. © Volker K. Thomalla

Die Lufthansa erwartet, dass auch in den nächsten beiden Jahren ein großer Teil der Flotte geparkt wird. Für 2021 rechnet die Kranich-Airline mit 300 geparkten Flugzeugen ihrer derzeit noch 763 Flugzeuge umfassenden Flotte, für 2022 sogar noch mit 200. Davon betroffen ist auch die Boeing 747-400-Flotte, die derzeit noch 13 Flugzeuge mit einem Durchschnittsalter von 21,4 Jahren umfasst. Bis zum Ausbruch der Coronakrise hatte die Lufthansa geplant, sich bis 2025 von den 747-400 zu trennen. Diese Planung wurde durch die jetzige...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.