Homepage » Luftverkehr » ANA betreibt nun alle drei 787-Versionen

ANA betreibt nun alle drei 787-Versionen

Als weltweit vierte Fluggesellschaft hat die japanische All Nippon Airways (ANA) die Boeing 787-10 übernommen. Damit betreibt die Airline nun alle drei Dreamliner-Versionen. 

7.04.2019

Die japanische All Nippon Airways hat Anfang April 2019 ihre erste 787-10 Dreamliner in Charleston abgeholt. © Boeing

Die japanische Fluggesellschaft ANA (All Nippon Airlines) hat am 29. März ihre erste Boeing 787-10 Dreamliner im Boeing-Werk in Charleston im US-Bundesstaat South Carolina übernommen. Das Flugzeug mit dem Kennzeichen N900A ist der 67. Dreamliner von ANA. Die Fluggesellschaft betreibt die größte 787-Flotte der Welt und ist eine von nur zwei Airlines weltweit, die alle drei 787-Versionen (787-8, 787-9 und 787-10) im Einsatz hat. Bislang fliegen neben ANA noch United Airlines, Etihad Airways und Singapore Airlines die größte und längste Version des Dreamliners.
„Seit Jahren bildet die Boeing 787 das Rückgrat unserer Weltklasseflotte. Heute freuen wir uns, das neueste Mitglied der Dreamliner-Familie, die 787-10, bei uns aufnehmen zu können“, sagte Shinya Katanozaka, der Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO) von ANA Holdings. ANA hat drei 787-10 bestellt, die bis Ende 2020 ausgeliefert werden sollen.

Erster Linienflug führt nach Singapur

Die Airline hat sich bei der Bestuhlung für eine Kabine mit 330 Sitzplätzen in einer Dreiklassen-Konfiguration entschieden. Damit verfügt die 787-10 aber nicht über die höchste 787-Kapazität in der ANA-Flotte. Die Airline betreibt für innerjapanische Flüge auch mehrere 787-9 mit 395 Sitzplätzen.

Eine ANA-Crew überführte das von zwei Rolls-Royce Trent 1000 angetriebene Großraumflugzeug von Charleston nonstop nach Tokio-Haneda. Für den 6140 nautische Meilen (11.371 Kilometer) langen Flug benötigte die 787-10 14 Stunden und 14 Minuten.

Ab dem 26. April will ANA die 787-10 im Liniendienst einsetzen. Als erste Strecke wird das Muster Tokio-Narita – Singapur bedienen, bevor das Muster ab Juli auch auf der Route nach Bangkok zum Einsatz kommt.

ANA-Flotte

Muster Anzahl
Airbus A320 5
Airbus A320neo 8
Airbus A321 5
Airbus A321neo 10
Airbus A380 1
Boeing 737-700 7
Boeing 737-800 40
Boeing 767-300 41
Boeing 777-200 20
Boeing 777-300 29
Boeing 787-8 36
Boeing 787-9 30
Boeing 787-10 1

Stand: 07. April 2019

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

Auch interessant:

ANA hat ihren ersten Airbus A380 in Empfang genommen

United betreibt nun alle drei Dreamliner-Versionen

Boeing hat die erste 787-10 ausgeliefert

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.