Homepage » Luftverkehr » Condor setzt bei der Flottenmodernisierung auf Airbus A320neo

Condor setzt bei der Flottenmodernisierung auf Airbus A320neo

Der Condor-Aufsichtsrat hat grünes Licht für die Beschaffung von 41 Single Aisle Jets gegeben. Die Wahl fiel auf die A320neo-Familie. Die ersten Exemplare sollen ab 2024 zur Condor-Flotte stoßen.

25.07.2022

Die Condor erneuert ihre Flotte mit Airbus A320neo und A321neo. Ab 2024 sollen die neuen Flugzeuge ausgeliefert werden. © Condor

Es bedarf keiner Luftfahrtmesse, um Großbestellungen zu verkünden. Die Ferienfluggesellschaft Condor hat heute, nur drei Tage nach dem Ende der Farnborough International Airshow, bekanntgegeben, dass der Aufsichtsrat der Airline beschlossen hat, insgesamt 41 Flugzeuge der A320neo-Familie im Rahmen der Modernisierung der Flotte zu beschaffen. Neben 13 A320neo wird die Airline auch 28 A321neo erhalten. Zusätzlich hat die Condor auch Optionen für weitere Exemplare beider Muster gezeichnet.

Bei der Condor werden die neuen Single Aisle Jets die heute eingesetzen Airbus A320, A321 und Boeing 757 ablösen. Die ältesten der 13 Boeing 757-300 des Unternehmens stammen aus dem Jahr 1999. Bei den Triebwerken hat sich Condor für Pratt & Whitney als Lieferant entschieden. Die A320neo sollen von PW1127G-Getriebefans und die A321neo von PW1133G angetrieben werden. Die Airline rechnet mit einer Reduzierung des Treibstoffverbrauchs im Vergleich zur heutigen Flotte von rund 20 Prozent. Bei den Geräuschemissionen erwartet Condor sogar eine Reduzierung um 50 Prozent durch die Einführung der neuen Flugzeuge.

Condor wird eine All-Airbus-Airline

Mit der heutigen Entscheidung ist klar, dass Condor künftig eine reine Airbus-Flotte betreiben wird, denn die Boeing 767 der Airline werden ja schon ab Herbst dieses Jahres sukzessive durch insgesamt 16 A330neo abgelöst.

Condor rechnet mit der Auslieferung ihrer ersten neuen A320neo/A321neo im Frühjahr 2024. Ralf Teckentrup, der CEO (Hauptgeschäftsführer) von Condor, kommentierte die Bestellung: „Nachdem wir bis Anfang 2024 unsere gesamte Langstreckenflotte mit modernsten 2-Liter-Fliegern ausgetauscht haben werden, ist es der logische nächste Schritt für uns, auch unsere Kurz- und Mittelstreckenflotte zu modernisieren. Mit unseren neuen Flugzeugen des Typs A320neo und A321neo entwickeln wir unsere Flotte und uns als Unternehmen konsequent weiter und tragen auch unserem eigenen Anspruch Sorge, verantwortungsbewusstes und gleichzeitig komfortables Reisen mit deutlich reduzierten CO2-Emissionen, signifikant weniger Kerosinverbrauch und weniger Lärm zu ermöglichen.“

Airbus und Condor haben Vertraulichkeit zu den Vertragsdetails vereinbart.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Condor präsentiert einen neuen, überraschenden Markenauftritt

Condor hat die nächsten Flugzeuge neu lackiert

Condor tauscht ihre Boeing 767 gegen Airbus A330neo aus

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.