Homepage » Luftverkehr » Die griechische SKY express hat sechs A320neo bestellt

Die griechische Fluggesellschaft SKY express steigt noch in diesem Jahr in die Riege der Jet-Betreiber auf. Die Airline, die bislang ausschließlich Turboprop-Flugzeuge auf innergriechischen Strecken betreibt, will mit sechs neuen A320neo auch internationalen Destinationen bedienen.

15.10.2020

Die griechische Fluggesellschaft SKY express hat vier neue Airbus A320neo bestellt. © Airbus

Die 2005 gegründete griechische Fluggesellschaft SKY express wird noch in diesem Jahr den Betrieb mit Jets aufnehmen. Die Airline betreibt derzeit eine reine Flotte von ATR-Turboprop-Flugzeugen. Sechs ATR 72-500 und sechs ATR 42-500 bedienen täglich 34 Destinationen in Griechenland. Im vergangenen Jahr hat SKY express 1,14 Millionen Passagiere an Bord ihrer Flugzeuge begrüßt.

Die Airline hat in den vergangenen drei Jahren ein signifikantes Wachstum gezeigt und will diesen Wachstumskurs fortsetzen, indem sie nicht nur innergriechische Flüge anbietet, sondern auch internationale Destinationen bedient.

Dafür hat sie insgesamt sechs Standardrumpfflugzeuge des Typs Airbus A320neo in Auftrag gegeben. Die ersten beiden fabrikneuen Single-Aisle-Jets kommen von der Leasinggesellschaft ACG Aviation Capital Group aus Newport Beach im US-Bundesstaat Kalifornien. Die vier weiteren A320neo kauft die zur griechischen IOGR-Gruppe gehörende Fluggesellschaft direkt bei Airbus. SKY express hat sich beim Antrieb seiner Jets für das CFM LEAP-1A von CFM International entschieden.

Neuer Markenauftritt eingeführt

Am 14. Dezember 2020 wird SKY express den ersten Linienflug mit einem Airbus A320neo auf der Strecke von Athen nach Thessaloniki durchführen. Bis März 2020 will die Fluggesellschaft auch internationale Flüge aufnehmen.

Parallel zur Einführung des Airbus A320neo ändert SKY express auch sein Erscheinungsbild. Die Airline erläutert das neue Farbschema der Flugzeuge: „Das frische Erscheinungsbild der Flotte wird nicht nur diesen unternehmerischen Meilenstein unterstreichen, sondern auch überall die Botschaft ‚Griechenland ist Glückseligkeit‘ vermitteln. Ein neuer Look mit einem dynamischen, linearen Design, begleitet von symbolträchtigen Farben: Blau und Fuchsia. Blau, weil es eine griechische Fluggesellschaft repräsentiert, die sich trotz der jüngsten Herausforderungen behauptet und es trotz der weltweiten Krise der Luftfahrtindustrie geschafft hat, das Tempo zu beschleunigen und sechs neue Flugzeuge anzuschaffen, was die Wirtschaft und die Extrovertiertheit Griechenlands unterstützt. Fuchsia, weil der freundliche, optimistische und frische Charakter von SKY express niemanden unbeeindruckt lässt. Sieben blaue Linien stehen für die sieben Tage der Woche: Sieben Tage voller Reisen. Auf der anderen Seite sind die acht fuchsienfarbenen Linien. Die Zahl 8 symbolisiert die Unendlichkeit des Horizonts und des Himmels und signalisiert die unzähligen Erfahrungen, die jede Reise verkörpert, ebenso wie das unendliche Potenzial dieser Fluggesellschaft.“

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Aegean Airlines hat ihren neuen Markenauftritt enthüllt

Erste A320neo für Peach Aviation ausgeliefert

Die Swiss hat ihren ersten Airbus A320neo in Empfang genommen

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.