Homepage » Luftverkehr » Die zweite MC-21-300 ist geflogen

Die zweite MC-21-300 ist geflogen

Der zweite Prototyp des russischen Narrowbody-Musters MC-21-300 hat bereits am 12. Mai in Irkutsk seinen Jungfernflug erfolgreich absolviert.

14.05.2018

Der zweite Prototyp der MC-21-300 ist am 12. Mai zum ersten Mal in der Luft gewesen. © Irkut Corporation

Am 12. Mai 2018 startete im sibirischen Irkutsk der zweite Prototyp des russischen Standardrumpf-Flugzeugs MC-21-300 zu seinem Erstflug. Die Besatzung bestand aus den beiden Testpiloten Vasily Sevastyanov und Andrey Voropayev, die insgesamt eine Stunde und sieben Minuten mit dem Flugzeug in der Luft waren. Während des Erstflugs stiegen sie auf eine Flughöhe von 9.800 Fuß (3.000 Meter) und beschleunigten den zweistrahligen Jet auf eine Geschwindigkeit von 215 Knoten (400 km/h).

Statische Tests beim TsAGI

Der zweite Prototyp des Musters, das als Nachfolger der...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.