Homepage » Luftverkehr » Emirates-Auftrag rettet die A380 – wenigstens ein wenig

Emirates-Auftrag rettet die A380 – wenigstens ein wenig

Airbus hat nach einer jahrelangen Durststrecke wieder einen Auftrag für sein größtes Flugzeug, die A380, erhalten. Emirates hat heute in Dubai ein MoU über die Beschaffung von 36 zusätzlichen Airbus A380 unterschrieben.

18.01.2018

Emirates hat mit einer Bestellung von 36 Exemplaren die lange Durststrecke von A380-Aufträgen beendet. © Emirates

Es war eine der letzten Dienstreisen des am Ende des Monats aus dem Amt scheidenden John Leahy, Chief Operating Officer Customers bei Airbus Commercial Aircraft, und es war eine seiner erfolgreichsten. Im Firmensitz von Emirates in Dubai unterzeichnete heute seine Hoheit, Scheich Ahmed bin Saeed Al Maktoum, Vorstandsvorsitzender und Hauptgeschäftsführer (CEO) sowohl der Emirates Airline als auch der Emirates Group, eine Vereinbarung mit Airbus über den Kauf von 36 weiteren A380. [caption id="attachment_182371" align="alignnone" width="1000"] Scheich...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.