Homepage » Luftverkehr » Etihad unterzeichnet Kaufabsichtserklärung für A350F

Etihad unterzeichnet Kaufabsichtserklärung für A350F

Airbus hat in kurzer Zeit fünf Kunden für sein neues Frachtflugzeug A350F gefunden. Mit Etihad Airways hat eine Fluggesellschaft einen Letter of Intent unterschrieben, die derzeit eine Flotte von fünf Boeing 777F-Frachtern betreibt. 

17.02.2022

Etihad Airways hat während der Singapore Airshow 2022 eine Kaufabsichtserklärung für sieben A350F unterschrieben. © Airbus

Kundenbeziehungen sind nicht immer einfach. Meinungen zu einem Produkt und der Bedarf ändern sich und dann sind Vertragsanpassungen fällig, die richtig ins Geld gehen und das Hersteller-Kunden-Verhältnis eintrüben können. Etihad Airways stand beispielsweise Ende 2018 noch mit Festbestellungen für 40 A350-900 und 22 A350-1000 bei Airbus in den Auftragsbüchern. Jedoch entschied sich Etihad Airways aufgrund geänderter Prognosen zur Verkehrsentwicklung und finanziellen Problemen rund ein Jahr vor der Coronakrise, ihre A350-Bestellungen um fast zwei Drittel, nämlich 42 Exemplare, zu reduzieren. Von...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit 40 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.