Homepage » Luftverkehr » Heart Aerospace ersetzt die geplante ES-19 durch die größere ES-30

Heart Aerospace ersetzt die geplante ES-19 durch die größere ES-30
premium

Start-ups, die eine Industrie revolutionieren wollen, können sich nicht immer mit ihrem ersten Aufschlag durchsetzen. Bei genauer Prüfung der Projekte ergeben sich Änderungen, die eine deutlich modifizierte Konfiguration erfordern. Der schwedische Elektroflugpionier Heart Aerospace ist mit seinem Elektroflugzeug ES-19 nun an einem solchen Punkt angelangt und hat reagiert. Er hat dadurch zwei namhafte Investoren mit Erfahrung in der Luftfahrt an sich binden können.

15.09.2022

Air Canada hat sich an dem Elektroflugzeug-Hersteller Heart Aerospace beteiligt und will 30 ES-30-Regionalflugzeuge kaufen. © CNW Group/Air Canada

Das schwedische Start-up-Unternehmen Heart Aerospace aus Göteborg hat heute eine neue Konfiguration seines geplanten Elektro-Regionalflugzeugs vorgestellt. Das nun angestrebte Flugzeug ist mit 30 Sitzplätzen für Passagiere deutlich größer als das bislang geplante Flugzeug ES-19, das 19 Fluggäste transportieren sollte. Dementsprechend ändert der Hersteller auch die Bezeichnung und nennt sein neues Projekt ES-30. Heart Aerospace verfolgt mit dem Launch der ES-30 die ES-19 nicht mehr. Die ES-30 wird wie die nun gestoppte ES-19 auch Batterie-elektrisch angetrieben. Sie wird ebenfalls über vier Motoren...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.