Homepage » Luftverkehr » Interview: „Regionalflughäfen sind flexibler als größere Flughäfen“

Interview: „Regionalflughäfen sind flexibler als größere Flughäfen“
premium

Auf den Anzeigetafeln vieler Regionalflughäfen herrscht derzeit angesichts der Coronakrise gähnende Leere. Viele Airlines haben sich aus der Fläche zurückgezogen. Wie geht ein Airport damit um? Wir haben dazu mit Professor Dr. Rainer Schwarz, dem Hauptgeschäftsführer (CEO) der FMO Flughafen Münster/Osnabrück GmbH gesprochen.

4.11.2020

Die Lufthansa fliegt mehrmals täglich zwischen München und dem Flughafen Münster/Osnabrück, wenn auch mit kleinerem Gerät als vor der Krise. © FMO Flughafen Münster/Osnabrück

Im Jahr 2019 schrammte der Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) knapp an der Marke von einer Million Fluggäste vorbei, da er besonders von der Insolvenz der Germania Anfang 2019 betroffen war. Doch im Vergleich zur aktuellen Lage kann der FMO das vergangene Jahr als ein sehr gutes Jahr bezeichnen. Die Passagierzahlen sind zusammengebrochen und werden in diesem Jahr weit unter denen des Vorjahres liegen. Aerobuzz.de sprach mit dem Geschäftsführer, Prof. Dr. Rainer Schwarz, über die aktuelle Situation und die Perspektiven des...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Meiko Haselhorst

zum Aerobuzz.de
Meiko Haselhorst (46) wollte als Kind immer Pilot werden. Doch es kam anders: Er wurde Tischler, später Redakteur einer Tageszeitung – und arbeitet heute als freiberuflicher Journalist. Seine immer noch vorhandene Leidenschaft für Flugzege und fürs Fliegen lebt der zweifache Vater zuweilen auf Reisen und an der Tastatur aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.