Homepage » Luftverkehr » KLM spart Treibstoff mit Honeywells GoDirect-Software

KLM spart Treibstoff mit Honeywells GoDirect-Software

Die niederländische Fluggesellschaft KLM setzt künftig Honeywells GoDirect-Software ein, um Treibstoff zu sparen. Die Airline geht davon aus, dass sie ihre Treibstoffkosten dadurch um fünf Prozent jährlich senken kann. 

3.08.2017

KLM setzt Honeywells GoDirect-Software ein, um Treibstoff zu sparen. © Patrick Kopb/KLM

Treibstoffkosten sind der größte Einzelposten bei den Betriebskosten einer Fluggesellschaft. Jede noch so kleine Einsparung beim Verbrauch hat kumuliert einen großen Effekt. Die holländische KLM hat nun einen Vertrag mit Honeywell unterzeichnet, der den Treibstoffverbrauch und die -kosten um jährlich bis zu fünf Prozent senken kann. KLM wird Honeywells GoDirect Fuel Efficiency Software künftig bei allen 115 eigenen Flugzeugen sowie bei vier Martinair-Frachtflugzeugen einsetzen. Die Software sammelt Betriebsdaten der Flugzeuge und der Airline, prüft die Qualität der Daten und analysiert sie....

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.