Homepage » Luftverkehr » Lufthansa fliegt ihren letzten Flug ab TXL mit einem Airbus A350 XWB

Lufthansa fliegt ihren letzten Flug ab TXL mit einem Airbus A350 XWB

Die Lufthansa verabschiedet sich in der Nacht vom 7. auf den 8. November vom Flughafen Berlin-Tegel mit einem Sonderflug. Die Nachfrage für Flug LH1955 war so groß, dass sich die Airline entschlossen hat, einen Airbus A350 XWB dafür einzusetzen.

5.11.2020

Die Lufthansa wird ihren letzten Flug vom Flughafen Berlin-Tegel am 7. November 2020 starten lassen. Sie setzt dabei einen Airbus A350-900 ein. © Lufthansa

Nach 30 Jahren Linienflugbetrieb wird die Lufthansa am 7. November 2020 ihren letzten Flug vom Flughafen Berlin-Tegel (TXL) durchführen, gab das Unternehmen gestern bekannt. Nach heutiger Planung wird am Samstag ein Airbus A350-900 der Kranich-Airline um 21.20 Uhr unter der Flugnummer LH1955 vom Berliner Flughafen TXL in Richtung München starten. Für diesen Abschiedsflug gab es eine hohe Nachfrage, so dass sich die Airline entschlossen hat, ein Großraumflugzeug einzusetzen, das normalerweise auf dieser Strecke nicht genutzt wird.

Ein Airbus A321 der Lufthansa auf dem Flughafen Berlin-Tegel. © V. K. Thomalla

Den letzten Start eines Linienfluges von Berlin-Tegel wird es am 8. November geben, den wird aber nicht die Lufthansa durchführen. Die französische Fluggesellschaft Air France wird diesen Flug (Flugnummer AF1235) nach Paris absolvieren. Der Start ist für 15.00 Uhr geplant. Plätze sind nicht mehr vorhanden, der Flug ist ausgebucht. Air France war nach der Öffnung von TXL für den zivilen Luftverkehr im Jahr 1960 die erste Fluggesellschaft, die auf dem Flughafen gelandet war. Somit schließt sich mit dem letzten Start der Air France in TXL ein Kreis.

Als einzelne Fluggesellschaft macht sich die Lufthansa auf dem neuen Hauptstadtflughafen BER allerdings rar, als Airline-Gruppe hingegen ist sie mit ihren Töchtern Austrian Airlines, Swiss, Brussels Airlines und Eurowings prominent vertreten und erreicht einen Marktanteil von rund 30 Prozent. Ab dem Sommerflugplan soll mit der Air Dolomiti eine weitere Airline aus der LH Group den BER im Liniendienst bedienen.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

EuroBerlin: Ein französisch-deutsches Stück Luftfahrtgeschichte

BER eröffnet: Die unendliche Geschichte hat ein Ende gefunden

Qatar Airways hat die Südbahn des BER offiziell eröffnet

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.