Homepage » Luftverkehr » Ryanair hat sich in Irland mit den Pilotenvertretern geeinigt

Ryanair hat sich in Irland mit den Pilotenvertretern geeinigt

Die irische Pilotengewerkschaft Fórsa hat sich mit Ryanair über einen Tarifvertrag geeinigt, teilten beide Seiten mit. Die Inhalte der Einigung werden aber erst veröffentlicht, wenn die Piloten darüber abgestimmt haben.

24.08.2018

Ryanair hat sich in Irland mit der Pilotengewerkschaft Forsa geeinigt. © V. K. Thomalla

Nach einem Verhandlungsmarathon von 22 Stunden Dauer meldeten sich die Beteiligten per Kurznachrichtendienst Twitter: "Einigung zwischen Fórsa und Ryanair im Piloten-Streit" schrieb beispielsweise Peter Bellew, der Chief Operating Officer (CCO) von Ryanair. Details über die Einigung verrieten aber beide Seiten nicht. Die irischen Piloten sollen in einer Abstimmung dem ausgehandelten Kompromiss erst zustimmen. Der Streit zwischen der Gewerkschaft und dem Ryanair-Management hatte zuletzt an Schärfe zugenommen. Ryanair hatte dabei gedroht, die Flotte in Irland zu reduzieren und 300 Stellen aus Irland...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.