Homepage » Luftverkehr » SpiceJet erhöht Boeing 737-MAX-Bestellung

SpiceJet erhöht Boeing 737-MAX-Bestellung

Bereits Ende des vergangenen Jahres hat Boeing einen Großauftrag des indischen Low-Cost-Carriers SpiceJet erhalten. Die Airline will mit der 737 MAX ihre Flotte vervielfachen.

13.01.2017

Boeing 737 MAX SpiceJet

Die indische Low-Cost-Gesellschaft SpiceJet hat angekündigt, bis zu 205 Boeing 737 MAX zu kaufen. © Boeing

Die indische Billigfluggesellschaft SpiceJet aus Neu Delhi hat bereits im Dezember 2016 einen bestehenden Auftrag für Boeing 737 MAX umfangreich erweitert. Wenn alle Optionen in Festbestellungen umgewandelt werden, könnte die Airline bis zu 205 Boeing 737 MAX abnehmen. Die Fluggesellschaft betreibt derzeit eine Flotte von 32 Boeing 737 NG sowie 18 Bombardier Q400. Diese Flotte wird in naher Zukunft massiv wachsen. Ajay Singh, Vorstandsvorsitzender und Geschäftsführer von SpiceJet, sagte in Neu Delhi: „Die Boeing 737 bildet seit der Gründung von SpiceJet...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.