Homepage » Militär - news » Die letzte CH-53G der Luftwaffe ist aus Afghanistan zurück

Die letzte CH-53G der Luftwaffe ist aus Afghanistan zurück

Die Bundeswehr hat ihre letzte CH-53 aus Afghanistan abgezogen. Ihre Aufgaben am Hindukusch übernehmen künftig die NH90 der Heeresflieger. Doch die CH-53 werden bis zur Indienststellung eines Nachfolgers – voraussichtlich gegen Ende dieses Jahrzehnts – von der Luftwaffe noch gebraucht.

29.01.2021

Mit der Landung der Antonow An-124 auf dem Flughafen Leipzig/Halle am 28. Januar 2021 mit der CH-53 85+00 an Bord endete der mehrjährige Einsatz der CH-53 der Bundeswehr in Afghanistan. © Bundeswehr/Weber

Gestern Abend landete eine An-124 der ukrainischen Antonov Airlines auf dem Flughafen Leipzig/Halle. In ihrem Frachtraum war eine CH-53G der Luftwaffe verstaut, die mit dem vierstrahligen Transportflugzeug aus Afghanistan zurückkehrte. Mit der Rückkehr dieses Helikopters der Luftwaffe endete das 18 Jahre dauernde Kapitel „Einsatz in Afghanistan“ für diesen Hubschraubertyp der Bundeswehr. Die CH-53G mit dem Kennzeichen 85+00 wird nun an ihren Heimatstützpunkt beim Hubschraubergeschwader 64 zurückfliegen.

CH-53G der Luftwaffe

[gallery ids="4400904,4400906,4400902,4400370,4389449,183243,4400903"] Die notwendigen Transportkapazitäten für die Unterstützung der Mission Resolute Support (RS) in...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.