Homepage » Militär - news » Die MQ-9 Reaper der RNLAF haben schon 1.000 Flugstunden absolviert

Die MQ-9 Reaper der RNLAF haben schon 1.000 Flugstunden absolviert

Nach knapp acht Monaten Flugbetrieb in der Karibik haben die MQ-9 Reaper-Aufklärungsdrohnen der niederländischen Luftstreitkräfte bereits 1.000 Flugstunden gesammelt. In naher Zukunft werden die Drohnen auch noch mit SIGINT/ESM-Pods ausgerüstet.

19.01.2023

Die Aufklärungsdrohnen vom Typ MQ-9 Reaper der Royal Netherlands Air Force haben am 18. Januar 2023 bereits ihre 1.000. Flugstunde absolviert. © Mediacentrum Defensie

Das unbemannte Aufklärungsflugzeug MQ-9 Reaper der Royal Netherlands Air Force (RNLAF) hat am 18. Januar seine 1.000. Flugstunde absolviert. Die RNLAF hat derzeit vier Reaper, von denen drei in Curaçao in der Karibik stationiert sind. Am 20. April 2022 hatte die RNLAF ihren ersten Trainingsflug mit dem Muster vom Flughafen Hato aus durchgeführt.

Im Juni letzten Jahres hatte die Regierung der Niederlande den Kauf von vier weiteren MQ-9 Reaper von General Atomics – Aeronautical Systems (GA-ASI) bekanntgegeben. Bevor die Drohnen operativ eingesetzt werden können, durchlaufen sie eine Test- und Evaluierungsphase. Die ersten vier haben diese Phase nun geschafft. Aufgrund der günstigen Wetterbedingungen fanden diese Tests in der Karibik statt.

Tests gehen bis zum 1. Juli 2023 weiter

Bis zum 1. Juli 2023 wird die 40-köpfige Abteilung, die den Flugbetrieb in der Karibik durchführt, Informationen sammeln, um (militärische) Organisationen in der Karibik zu unterstützen.

Die RNLAF bekommt im Kürze drei SIGINT/ESM-Pods (Signal Intelligence/Electronic Support Measures) für die Reaper. Die Sensoren in den Pods erfassen elektronische Signale, wie sie beispielsweise von Radaranlagen oder Funkgeräten ausgesendet werden. Mit Hilfe der Pods können sich die militärischen Kommandostellen ein elektronisches Bild der Lage in einem Einsatzgebiet machen. 

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Polen least MQ-9A Reaper als Übergangslösung

Erster Trainingsflug einer MQ-9A Reaper der RNLAF

Belgische Techniker trainieren mit der MQ-9B SkyGuardian

MQ-9A-Drohne wirft erstmals Sonarbojen zur U-Bootjagd ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.