Homepage » Militär - news » Die RNLAF hat ihre PC-7 vorübergehend gegroundet

Bei der Maintenance der Turboprop-Trainer des Typs Pilatus PC-7 hat die Royal Netherlands Air Force (RNLAF) Korrosion entdeckt. Deshalb dürfen ihre PC-7 derzeit nicht mehr fliegen. Die RNLAF und der Hersteller arbeiten an einer Lösung des Problems.

29.06.2021

Die PC-7 der Royal Netherlands Air Force wurden nach der Entdeckung von Korrosion an einigen Flugzeugen gegroundet. © Bob Fischer

Die Koninklijke Luchtmacht (KLu) hat ein vorübergehendes Flugverbot für ihre Pilatus PC-7-Trainingsflugzeuge verhängt, nachdem bei der Wartung Korrosion durch Feuchtigkeit an einer Reihe von Flugzeugen festgestellt wurde. Zusammen mit dem Hersteller, Pilatus Aircraft aus Stans in der Schweiz, wird das Problem jetzt untersucht. Die Ausbildungsstaffel der KLu, die Elementaire Militaire Vlieger Opleiding (EMVO) auf dem Fliegerhorst Woensdrecht, nutzt die PC-7 seit 1988. Ab 2013 unterzog Pilatus das Muster einem Lebensdauerverlängerungs- und Modifikationsprogramm, so dass es bis 2026/2027 weiter betrieben werden kann.

Die...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.