Homepage » Militär - news » US-Regierung genehmigt E-2D-Verkauf an Frankreich

Um ihren Flugzeugträger sinnvoll einsetzen zu können, benötigt die französische Marine in naher Zukunft ein moderneres Frühwarnflugzeug. Sie hat sich dabei für die E-2D Advanced Hawkeye von Northrop Grumman entschieden. Die US-Regierung hat nun die Exportgenehmigung erteilt, auch wenn die Flugzeuge erst in einigen Jahren geliefert werden.

8.07.2020

Frankreich hat die Genehmigung der US-Regierung erhalten, drei Northrop Grummann E-2D Advanced Hawkeye zu beschaffen. © Northrop Grumman

Frankreich hat in seiner langfristigen Rüstungsplanung den Ersatz seiner drei trägergestützten Frühwarnflugzeuge E-2C Hawkeye vorgesehen. Die drei Hawkeye sollen durch die Nachfolgeversion E-2D Advanced Hawkeye ersetzt werden. Das französische Verteidigungs- und das Außenministerium haben deshalb bei der US-Regierung um eine Exportgenehmigung für die drei Flugzeuge sowie deren genehmigungspflichtige Ausrüstung nachgesucht.

Am 6. Juli hat die US-Rüstungsexportbehörde DSCA (Defense Security Cooperation Agency) mitgeteilt, dass das US-Außenministerium dem Verkauf der Frühwarnflugzeuge und der Ausrüstung zugestimmt habe. Die Genehmigung werde jetzt noch dem Kongress zur Abstimmung vorgelegt. Dessen Zustimmung gilt jedoch als sicher.

Auftragswert 2,0 Milliarden US-Dollar

Der Auftrag hat einen Wert von rund 2,0 Milliarden US-Dollar (1,82 Milliarden Euro) und umfasst neben den drei Turboprop-Flugzeugen zehn Ersatztriebwerke, drei AN/APY-9-Radare, GPS-Receiver, Gefechtsfeld-Überwachungskonsolen, Freund-Feind-Erkennungssysteme sowie zwei bodengebundene Elektroniklabore, die technische Dokumentation und logistische Unterstützung.

Mit der vorliegenden Exportgenehmigung beginnen nun die Verhandlungen über den Verkauf auf Regierungsebene. Frankreich will die Flugzeuge spätestens 2026 übernehmen.

Northrop Grumman hat bislang über 300 E-2 Hawkeye gebaut, darunter 90 der modernsten Version E-2D Advanced Hawkeye. Frankreich ist das einzige Land neben den USA, das die E-2 Hawkeye auf einem Flugzeugträger einsetzt. Die E-2 Hawkeye wurden darüberhinaus nach Ägypten, Israel, Japan, Mexiko, Singapur und Taiwan exportiert.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Zwei weitere E-2D für die JASDF sind in Japan eingetroffen

Die US Navy bekommt 24 zusätzliche E-2D Hawkeye

U.S. Navy hat die erste modifizierte E-2D Hawkeye erhalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.