Homepage » Militär » Boeing erhält C-17-Trainingsvertrag von der NATO

Boeing erhält C-17-Trainingsvertrag von der NATO
premium

Die Crews der drei Boeing C-17A der NATO Strategic Airlift Capability (SAC) müssen in Zukunft nicht mehr für ihr Training um die halbe Welt fliegen. Sie können auf ihrer Basis im ungarischen Pápa auf Geräten trainieren, die Boeing im Rahmen eines langjährigen Vertrages zur Verfügung stellt.

24.07.2020

Boeing hat einen Vertrag zum Training von Crews des NATO Airlift Management Programme (NAMP) auf der Pápa Air Base in Ungarn erhalten. © NATO

Flugzeuge, die in der Lage sind, strategischen Lufttransport durchzuführen, sind groß und teuer. Deswegen können und wollen sich kleinere Nationen keine derartigen Kapazitäten anschaffen, selbst wenn sie ab und zu Bedarf an solchen Kapazitäten haben. Um diesen Bedarf zu decken, haben sich 2006 mehrere Nationen zusammengeschlossen und unter dem Dach der NATO die Strategic Airlift Capability (SAC) gegründet. Sie haben zusammen drei Boeing C-17A Globemaster III Transporter gekauft, die in Ungarn auf der Pápa Air Base stationiert sind.

Boeing Services sollen...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.