Homepage » Militär » Chaos am Flughafen in Kabul – Menschen auf der Runway

Chaos am Flughafen in Kabul – Menschen auf der Runway

Der Flughafen der afghanischen Hauptstadt Kabul versinkt im Chaos. Menschen, die hoffen, ausgeflogen zu werden, haben erst das Vorfeld gestürmt, dann die Start- und Landebahn. Bevor die Situation vor Ort nicht geklärt ist, können keine Evakuierungsflüge erfolgen.

16.08.2021

Am 16. August 2021 sind zwei A400M der Luftwaffe von Wunstorf aus zu Evakuierungsflügen nach Kabul gestartet. © Bundeswehr

Heute morgen sind zwei Airbus A400M der Luftwaffe von Wunstorf aus nach Kabul gestartet, um deutsche Staatsbürger und Ortskräfte zu evakuieren, die dort nach der Eroberung der Stadt durch die Taliban in Lebensgefahr sind. Ob die Militärtransporter aber dort überhaupt landen können, ist derzeit fraglich, denn die Situation hat sich innerhalb kurzer Zeit dramatisch verändert. In der Nacht schon hatten Tausende von Afghanen das Vorfeld des Flughafens gestürmt, da sie hofften, an Bord eines der Flugzeuge zu kommen, um das...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.