Homepage » Militär » Der Airbus A400M für Luxemburg ist erstmalig geflogen

Der Airbus A400M für Luxemburg ist erstmalig geflogen

Das erste Transportflugzeug für die Luftstreitkräfte Luxemburgs hat gestern in Sevilla seinen Erstflug absolviert. Der Airbus A400M soll von den Luftstreitkräften Belgiens betrieben werden. Die Auslieferung ist noch für dieses Quartal vorgesehen.

14.04.2020

Der Airbus A400M für das Großherzogtum Luxemburg hat am 13. April 2020 seinen Erstflug in Sevilla erfolgreich absolviert. © Airbus

Das Großherzogtum Luxemburg hatte einen Airbus A400M bestellt und wird den viermotorigen Militärtransporter in eine Lufttransporteinheit der belgischen Luftstreitkräfte einbringen. Belgien hat sieben Exemplare des Transporters bestellt. Luxembourg wird sechs Piloten und sechs Loadmaster an die 15th Wing Air Transport Belgian Air Component auf der Melsbroek Air Base abstellen.

Nach umfangreichen Bodentests startete die A400M für Luxemburg am 13. April 2020 zu ihrem ersten Flug. © Airbus

Das Flugzeug für Luxemburg hat am 13. April 2020 seinen Erstflug in Sevilla in Spanien absolviert. Die A400M mit der Seriennummer MSN104 war um 16.08 Uhr Ortszeit gestartet und fünf Stunden später wieder auf dem Startflugplatz gelandet. Luxemburg hat für das Flugzeug 197,3 Millionen Euro gezahlt.

Die Auslieferung der A400M an Luxemburg war zunächst schon für 2019 vorgesehen, soll aber nun im zweiten Quartal dieses Jahres erfolgen. Luxemburg erwartet die Einsatzbereitschaft des Flugzeugs für Anfang 2021.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Der erste Airbus A400M für Luxemburg wird lackiert

Luxemburg hat die erste H145M übernommen

Tschechien beteiligt sich an europäischer Tankereinheit

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.