Homepage » Militär » Italien hat seinen letzten Eurofighter übernommen

Die italienischen Luftstreitkräfte haben nun alle von ihnen bestellten Eurofighter Typhoon übernommen. Leonardo Aircraft feierte die Übergabe des 96. Flugzeugs mit einer kleinen Zeremonie im Werk Caselle bei Turin.

27.10.2020

Italien hat insgesamt 96 Eurofighter erhalten, ein Exemplar ist durch Absturz verloren gegangen. © Aeronautica Militare

Die italienischen Luftstreitkräfte (Aeronautica Militare) haben am 23. Oktober im Werk von Leonardo Aircraft in Caselle bei Turin den letzten von ihnen bestellten Eurofighter Typhoon übernommen. Damit betreibt die Aeronautica Militare nun 95 Eurofighter Typhoon. Neben 81 Einsitzern (die in Italien F-2000A Typhoon genannt werden) gehören auch 14 Doppelsitzer (TF-2000A) zur Flotte der Luftstreitkräfte.  Ursprünglich hatte das Land 121 Eurofighter beschaffen wollen.

Eurofighter der Aeronautica Militare

[gallery ids="4399476,4399473,4387944,4399475,179603,180955,4399477,4399474"] Die italienischen Eurofighter sind auf den Stützpunkten Grosseto, Gioia del Colle, Trapani und Istrana stationiert....

Ce contenu est réservé aux abonnés prémium

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.