Homepage » Militär » NATO beginnt mit der Suche nach einem AWACS-Nachfolger

NATO beginnt mit der Suche nach einem AWACS-Nachfolger
premium

Die AWACS-Flotte der NATO kommt in die Jahre. Das System, dessen fliegende Komponente in Boeing 707 installiert ist, durchläuft noch ein finales Lebensverlängerungsprogramm, bevor es um das Jahr 2035 herum ersetzt wird. Die NATO hat jetzt die Suche nach einem Nachfolgesystem initiiert.

17.08.2020

Die NATO will in absehbarer Zeit ihre Flotte von E-3A-Frühwarnflugzeugen (AWACS) gegen modernere Muster austauschen. © Bob Fischer

Das Verteidigungsbündnis NATO hat sich entschieden, die alternde Flotte von Frühwarnflugzeugen des Typs E-3A Sentry in absehbarer Zeit zu ersetzen. Eine entsprechende Information wurde auf der Website der US-Regierung, auf der die meisten Ausschreibungen veröffentlicht werden, publiziert. Die NATO-Staaten betreiben gemeinsam eine Flotte von 14 AWACS-Flugzeugen (Airborne Warning And Control System), die bereits in den achtziger Jahren beschafft worden sind. Das erste Flugzeug wurde bereits 1982 übergeben. Die Flotte hat ihre Heimatbasis auf dem Flugplatz Geilenkirchen bei Aachen. Als Plattform...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.