Homepage » Militär » Noch eine A-10C Thunderbolt II mit Sonderlackierung

In Erinnerung an die Gründung der Indiana Air National Guard vor 100 Jahren hat die US Air Force die Sonderlackierung eines A-10C des 122nd Fighter Wing genehmigt. In diesem Jahr ist dies bereits die dritte sonderlackierte A-10 der US-Luftstreitkräfte.

14.07.2021

In Erinnerung an die Gründung der Indiana National Guard im Jahr 1921 hat die Indiana Air National Guard eine ihrer A-10C mit einer Sonderlackierung versehen. © Indiana Air National Guard

Fans des Erdkampfflugzeugs A-10C Thunderbolt II werden in diesem Jahr in den Vereinigten Staaten auf ihre Kosten kommen: Die US Air Force (USAF) hat jetzt eine dritte A-10C mit einer Sonderlackierung vorgestellt. Das Flugzeug gehört zur 122nd Fighter Wing/163rd Fighter Squadron der Indiana Air National Guard. Die Sonderlackierung erinnert an den Jahrestag der Gründung der Luftstreitkräfte der Nationalgarde von Indiana vor 100 Jahren. Die A-10 mit dem Kennzeichen 80-0244 wurde von der Air National Guard Paint Facility in Sioux City in den letzten Juniwochen mit ihrer Sonderbemalung lackiert.

A-10C Indiana ANG 100 years

Das Flugzeug trägt die charakteristische Schlangenkopfgrafik am Bug, die auf allen „Warzenschweinen“ des 122nd Fighter Wing zu finden ist – eine Reminiszenz an den Spitznamen „Blacksnakes“ der Einheit. Der Schlangenkopf umrahmt die 30-mm-GAU-8A-Avenger-Maschinenkanone im Bug des Flugzeugs. Auf der Kanone selbst ist die Zunge der Schlange aufgemalt.

Viel Symbolik in der Lackierung integriert

Die Sonderlackierung weist eine Reihe anderer symbolischer Elemente. Auf dem linken Seitenleitwerk befindet sich das Heckband der 122nd FW mit der Aufschrift „Fort Wayne“ – dem heutigen Stationierungsort der Einheit – sowie die  Staatsflagge von Indiana. Das Heckband auf dem rechten Seitenleitwerk zeigt eine karierte „Racers“-Flagge und Namen der Stadt Terre Haute in Erinnerung an das aufgelöste 181st Fighter Wing. Die Cowlings der beiden TF34-Triebwerke sind mit einem Indiana ANG-Hundertjahrfeier-Logo sowie den Jahreszahlen 1921-2021 verziert.

Allerdings wird das Geschwader seine sonderlackierte A-10C nicht lange fliegen, denn schon im nächsten Jahr wird die Einheit wieder auf die F-16 umsteigen. Die USAF reduziert die Zahl ihrer A-10C im nächsten Jahr von 281 Exemplaren auf 218. Die 163rd Fighter Squadron der 122nd Fighter Wing wird dann wieder F-16 fliegen, einen Fighter, den sie schon 2010 gegen die A-10C getauscht hatte.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Das A-10C Demonstration Team hat das Farbschema 2021 vorgestellt

Die 124th Fighter Wing der Idaho ANG feiert 75-jähriges Bestehen

Boeing erhält Folgeauftrag für A-10-Tragflächen-Erneuerung

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.